Efringen-Kirchen „Zieefägge“ feiern Guggen-Open-Air

Die Oberbadische
 Foto: zVg

Fasnachtsstart vorverlegt

Efringen-Kirchen - Nach zweijähriger Fasnachtspause startete die Efringen-Kirchener Guggemusik „Zieefägge“ mit ihrem ersten Guggen-Openair in die Fasnacht 2022/2023. Aufgrund der unsicheren Aussichten auf die bevorstehende Saison hatte die Guggemusik den traditionellen Zeitpunkt des Guggeballs am ersten Advent verlassen und die Veranstaltung vor die Fasnachtseröffnung am 11. November gezogen. Erstmals fand das Guggen-Open-Air im Freien auf dem Schulhof des Schulzentrums Efringen-Kirchen statt. Premiere feierte auch das Motto „Oktoberfest“ bei den „Zieefägge“.

In Dirndl und Lederhose

Die Freude war groß, dass viele Besucher in Lederhosen und Dirndl erschienen. Neben der Unterhaltung mit DJ Steve und der stimmungsvollen Moderation von Joachim Wechlin sorgten die Guggenmusiken „Reblandfätzer“ aus Eimeldingen, „Sumpfgumber“ aus Grenzach-Wyhlen sowie „Gugge 53“ aus Lörrach für gute Laune. Unterstützt wurde die Guggemusik vom Musikverein. Zu Gast war auch eine 14-köpfige Abordnung der „Grengeler Draumdänzer“ aus Porz bei Köln.

"Draumdänzer" zu Gast

Die „Zieefägge“ hegen schon seit Jahren die Freundschaft mit dem „jungen Karneval aus Grengel“, wie sich die Kölner nennen, und besucht die „Draumdänzer“ alle drei bis vier Jahre zum Straßenkarneval. Die Gastgeber ließen es sich nicht nehmen, das Open-Air um 19.30 Uhr zu eröffnen, die Veranstaltung endete gegen 1.30 Uhr. Auf dem Foto: die „Zieefägge“ mit ihren Freunden des Porzer Karnelvalsvereins „Grengeler Draumdänzer“.                        

Umfrage

Kamala Harris

Nach dem Willen von Finanzminister  Christian Lindner sollen die Steuerklassen 3 und 5 abgeschafft werden. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading