Eimeldingen Feurige Eröffnung

jn/wz
Die Brauchtumshütte in Eimeldingen wird eingeweiht. Foto: jn

Die Hütte zur Brauchtumspflege wird mit einem Adventsfeuer eingeweiht.

Zur Einweihung der neuen Hütte zur Brauchtumspflege findet das Eimeldinger Adventsfeuer am Samstag, 9. Dezember, statt. Die Feuerbauer, die Gemeinderäte und die Gemeindeverwaltung laden ab 17 Uhr auf den Fasnachtsfeuerplatz ein. Bei Spezialitäten vom Grill sowie Getränken soll ein geselliger Abend am Lagerfeuer genossen werden.

Lang ersehnte Hütte

„Wir wollen einfach die lange ersehnte Brauchtumshütte einweihen. Dazu wollen wir die Bevölkerung einladen“, schildert Gemeinderat Manfred Schamberger den Hintergrund für die feierliche Eröffnung. Sie wollten eigentlich viel mehr, es größer aufziehen, erklärt er weiter. Allerdings hatte der Musikverein schon andere Verpflichtungen.

So wird es nun Festwurscht und normale Grillwurst sowie Veggie-Burger geben. Kinder bis zwölf Jahre erhalten eine Wurst und ein Getränk gratis, sagt Schamberger. Der Erlös und mögliche Spenden werden wieder in die Brauchtumsschutzhütte investiert. Möglich sei dabei laut Schamberger ein Grill oder ein neuer Anstrich der Garage.

Der Bau der Hütte wurde im Gemeinderat im Mai beschlossen. Damals wurden die Gesamtkosten auf 35 850 Euro geschätzt. Geplant wurde mit Streifenfundamenten, Holzverkleidung, Schotterboden und einem Blechdach, das auch die Garage bedeckt.

Kosten etwas gestiegen

Die angesetzten Baukosten wurden überschritten, sagt Bürgermeister Oliver Friebolin auf Anfrage. Grund dafür sei, dass die Fundamente größer als geplant ausgefallen seien. Ansonsten sei alles planmäßig gefallen, berichtet der Bürgermeister.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Emmanuel Macron

Frankreis Präsident Emmanuel Macron will westliche Bodentruppen in der Ukraine nicht ausschließen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading