Eimeldingen Große Vorfreude in Eimeldingen

Beim 42. Eimeldinger Dorffest wird drei Tage lang gefeiert. Mit dem Fassanstich geht es auch in diesem Jahr los. Archivbild: Lacher Foto: Weiler Zeitung

Die Freude war Bürgermeister Oliver Friebolin anzumerken, als er in einer Gemeinderatssitzung im Frühjahr bekannt geben konnte, dass das Eimeldinger Dorffest in diesem Jahr erneut stattfinden wird. Nun steht auch das Programm der dreitägigen Feier fest.

Eimeldingen (ov/aje). Beim 42. Eimeldinger Dorffest laden verschiedene Vereine vom 31. August bis zum 2. September zu gemütlichen Stunden unter den Lauben und an den Buden an. Außerdem raten die Eimeldinger, die eigene Küche an diesem Wochenende kalt zu lassen, denn diverse kulinarische Angebote gibt es beim ADRK, der IG Eimeldingen, der evangelische Kirchengemeinde, der Freiwillige Feuerwehr sowie beim Frauenchor, der Sportvereinigung Märkt-Eimeldingen und den „Reblandfetzern“.

Die Festeröffnung mit dem Musikverein Märkt und der Fassanstich finden am Samstag, 31. August, ab 18 Uhr bei der SpVgg Märkt-Eimeldingen im Festzelt auf dem Parkplatz am „Haus der Begegnung“ statt.

Am Sonntag, 1. September, wird ab 10 Uhr im Pfarrhof der Kirche ein ökumenischer Gottesdienst abgehalten. Die Badminton-Jugendabteilung veranstaltet an allen Festtagen ein Glücksrad.

Beim Kindergarten „Schnäggehüsli“ an der Dorfstraße ist am Montag, 2. September, von 14 bis 16 Uhr ein Spieleparcours aufgebaut.

Ein Kinderkarussell hat an allen Festtage geöffnet.

Das Dorffest hat am Samstag von 18 bis 2 Uhr, am Sonntag von 11 bis 24 Uhr und Montag von 11 bis 1 Uhr geöffnet.

Das kulinarische Angebot beim Dorffest ist abwechslungsreich: Geboten wird beim ARDK ein Bierbrunnen mit vier Biersorten, Winzerpfanne und Bratkartoffeln mit Dipp.

Beim Badminton-Club gibt es unter anderem Raclette mit Brot oder Kartoffeln.

Die IG Eimeldingen bietet Schupfnudeln mit Sauerkraut sowie am Montagmittag Schweins­prägel mit Nudeln an. Bei der evangelischen Kirchengemeinde „Im Pfarrhof“ werden die Gäste mit neuem Wii, Flammwaie, Steak mit Brot oder Kartoffelsalat und vielem mehr verköstigt.

Der Frauenchor bietet im Haus der Begegnung Wurstsalat, Schäufele mit Kartoffelsalat oder Brot sowie Kaffee und Kuchen und eine Sekt-Bar. Am Montagmittag gibt es zudem Suppenfleisch mit Meerrettich und Brot.

Auch bei der Freiwilligen Feuerwehr werden im „Muni­stall“ deftige Speisen angeboten. Es gibt „suuri Leberli“ mit Brot oder Pommes. Beim Handwerker-Essen am Montag stehen zudem Gulasch mit Nudeln und „Fire House Gulasch“ auf der Speisekarte.

Die SpVgg Märkt/Eimeldingen verkauft Güggeli mit Pommes sowie Cordon Bleu.

Und bei den „Reblandfetzern“ gibt es Hot Dogs und Käsebengel.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

E-Auto

Bosch-Chef Volkmar Denner warnt davor, sich bei der Klimadebatte auf die Elektromobilität festzulegen. Er benutze ein Fahrzeug mit hocheffizientem Diesel-Motor und sehr viel geringerem CO2-Ausstoß. Wie stehen Sie dazu?

Ergebnis anzeigen
loading