Eimeldingen Lauschige Stimmung im Ortskern

Einen guten Verlauf nahm das Eimeldinger Dorffest, das von Samstag bis Montag im alten Ortskern von Eimeldingen gemeinschaftlich von neun Vereinen und Gruppen ausgerichtet wurde.

Von Daniela Buch

Eimeldingen. Den Besuchern wurde eine bemerkenswerte Auswahl an Speisen und Getränken, Geselligkeit und Unterhaltung geboten. Mit zwei von der Hauptstraße aus gut sichtbaren Zugängen zum Fest, der Ecke Rathaus und dem Vorplatz des Gemeindehauses, lockte die Veranstaltung auch Kurzentschlossene an. Pommes, Güggeli, Cordon Bleu, Hot Dogs und vieles mehr wurden über die drei Tage zum Verzehr gereicht.

Dazu kam die ansprechende Gestaltung mit Blumenschmuck, Illustrationen und vereinstypischen Requisiten – eine individuelle Präsentation und gleichzeitig ein harmonisches Gesamtbild. „Es kommt bei den Besuchern gut an, dass die Festgemeinschaft wieder gewachsen ist“, berichtete Herbert Leber von der IG Eimeldingen, die in diesem Jahr erstmals mit dabei war, ebenso wie die Guggemusik „Rebland Fetzer“. Diese zückten auch mal spontan ihre Instrumente, und gaben eindrucksvolle Kostproben ihres Metiers.

Eine musikalische Überraschung gab es auch am Samstagabend mit dem Open Air-Auftritt des Duos „KeTo“, Kerstin und Thomas Kaufmann.

Dicht umlagert war das Glücksrad der Badminton-Jugendabteilung. Der Sonntag wurde von einem ökumenischen Gottesdienst am Vormittag eingeläutet, und am Montag stand das Handwerker-Essen auf dem Programm.

Auf die Kinder wartete am Montagnachmittag ein Spiele-Parcours, der vom Team des Kindergartens „Schnäggehüsli“ organisiert wurde.

Vom Kirchplatz entlang der Dorfstraße bis zum Pfarrhof und über den Viadukt weiter bis zum Haus der Begegnung bot das Festareal etliche gemütliche Winkel und lauschige Plätze im Grünen.

Dank für großes Engagement

Das ohnehin besondere Ambiente des Fests im pittoresken Ortskern kam durch die geschickte Platzierung der Hütten, Lauben und Zelte schön zur Geltung.

Hinter der Vorbereitung und Ausrichtung steckte sichtlich viel Mühe und Begeisterung. Bürgermeister und Schirmherr Oliver Friebolin hatte anlässlich der Festeröffnung den Vertretern der Festgemeinschaft, Michael Baumann (Sportvereinigung Märkt-Eimeldingen), Hans-Jürgen Schmitt (Badminton Club), Herbert Leber (IG Eimeldingen), Susanne Eichin (Frauenchor), Nadine Ebner (Rebland Fetzer), Peter Gempp (ADRK), Pfarrer Jochen Debus (evangelische Kirchengemeinde Eimeldingen-Märkt) und Daniel Sander (stellvertretender Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr), denn auch seine Anerkennung ausgesprochen.

Ein besonderes Dankeschön im Namen der Festgemeinschaft richtete Peter Gempp an Gabi Schamberger von der Sportvereinigung. „Im Vorfeld übernimmt sie seit Jahren einen Haufen Arbeit. Vielen Dank dafür“, betonte er und überreichte einen Präsentkorb.

Eine große Werbewand machte zudem auf die Sponsoren aufmerksam. „Ohne sie würde eine Veranstaltung wie das Dorffest für unsere kleine Gemeinde nicht möglich sein“, meinte Friebolin.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Olaf Scholz

Bundesfinanzminister Olaf Scholz macht seit Monaten keinen Hehl daraus, dass er sich als möglichen nächsten SPD-Kanzlerkandidaten ansieht.Was halten Sie davon? ?

Ergebnis anzeigen
loading