Eimeldingen Trompetenmelodie statt Chorgesang

Mit seiner Trompete tritt Kevin Pabst beim „Stimmen der Berge“-Konzert im September auf. Foto: zVg

Der Muttertag findet dieses Jahr im September statt – zumindest gilt dies für das Konzert mit den „Stimmen der Berge“ in Eimeldingen. Doch für das am Sonntag, 27. September, stattfindende Konzert gibt es eine Programmänderung: Der Frauenchor Eimeldingen tritt wegen coronabedingter Proben-Pause und Doppelbelegung nicht auf, wie die Vorsitzende Susanne Eichin berichtet. Dafür springt Trompeter und Entertainer Kevin Pabst in die Bresche.

Eimeldingen (ov/aje). Nun besteht Gewissheit: Das Konzert „Stimmen der Berge“ findet am Sonntag, 27. September, als Open-Air-Konzert neben der Reblandhalle in Eimeldingen statt. Beginn ist ab 16 Uhr. Bei schlechtem Wetter wird die Veranstaltung in die Reblandhalle verlegt.

Viele Veränderungen

Das Konzert muss jedoch ohne den Frauenchor Eimeldingen stattfinden. „Der zweite Termin war für uns nicht günstig, da sowohl unsere Pianistin als auch unser Dirigent an diesem Tag beruflich und privat doppelt belegt sind“, erklärt die Vorsitzende des Frauenchors, Susanne Eichin.

Erschwerend hinzu kam auch die coronabedingte Porben-Pause. Zwar hatte der Chor während des Lockdowns Online-Proben abgehalten, aber „das ist nicht das Gleiche. Schließlich hörte man nur den Dirigenten und nicht den gesamten dreistimmigen Chor“, erläutert Eichin.

Im Juli fanden zwar drei Open-Air-Gesangsstunden statt, aber auch dies sei eine Umstellung gewesen: „Es hat uns allen Spaß gemacht und war für uns alle ein Highlight, aber draußen klingt die Stimme doch anders, und durch die Pause ist der Auftritt einfach nicht realisierbar“, meint die Vorsitzende. Darum habe die Vorstand entschieden, nicht am Konzert „Stimmen der Berge“ teilzunehmen. „Bei uns steht nun erst einmal das Singen und das Miteinander im Vordergrund. Dennoch hoffen wir sehr, bei einem späteren Zeitpunkt wieder mit dabei zu sein“, sagt Eichin und weist darauf hin, dass der Frauenchor ab dem 14. September seine Proben mit Hygiene-Richtlinien wieder aufnehmen wird.

Programm mit Trompeter

Ohne den Frauenchor als Programmpunkt mussten die Veranstalter nach Ersatz suchen: Mit dem Trompeter und Entertainer Kevin Pabst aus Wittlingen sei jedoch ein weiteres Highlight für die Veranstaltung gefunden worden, teilen die Veranstalter mit.

Nach 2019 wiederholt als Gast dabei ist Sängerin Ronja Frey aus Egringen, die Eimeldinger Wurzeln hat.

Für jeden Besucher ist ein Sitzplatz durch nummerierte Plätze garantiert, außerdem werden nur zirka 250 Karten verkauft, um die aktuellen Corona-Regeln dementsprechend einzuhalten, bestätigen Bürgermeister Oliver Friebolin und Mitveranstalter Firma „Ingeborg Papst Organisation und Show Service“ in Wittlingen in einer gemeinsamen Presseerklärung.

Die fünf Tenöre von „Stimmen der Berge“ freuen sich laut Veranstalter auf ein abwechslungsreiches Konzert in Eimeldingen. „Perfekt ausgebildet und tonal harmonierend begeistern ,Stimmen der Berge’ im In- und Ausland seit 2014 ihre Zuhörer“, werben die Veranstalter.

  Die bereits gekauften Karten behalten ihre Gültigkeit. Karten gibt es unter Tel. 07621 / 49444 oder im Rathaus in Eimeldingen.

Bei weiteren Fragen steht Familie Pabst unter Tel. 07621 / 49 444 zur Verfügung.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Alexej Nawalny

Der Fall Nawalny bringt die Bundesregierung in Zugzwang, sollte Moskau bei der Aufklärung weiterhin mauern. Ist eine Neuausrichtung der deutschen Russland-Politik jetzt unvermeidbar?

Ergebnis anzeigen
loading