Eimeldingen „Winterträume“ erleben mit Paul Potts

Die Oberbadische
 Foto: zVg

Eimeldingen. Musikalische „Winterträume“ werden am Samstag, 5. November, in der frisch renovierten Reblandhalle in Eimeldingen auf die Bühne gebracht.

Kritiker und Publikum seien begeistert gewesen von der Tournee mit Paul Potts, die erstmals 2016 erfolgreich an den Start ging, schreiben die Veranstalter.

Vier herausragende Musiker

Am Konzept werde nichts geändert, außer dass dieses Mal vier bekannte Künstler das Publikum mit Beiträgen von „Leichter Musik“ bis hin zu gehobener Unterhaltung und Klassik verwöhnen werden. „Alle Melodien, die von dem britischen Star-Tenor Paul Potts, dem erfolgreichen deutschen Tenor und Mitglied der ,Jungen Tenöre’ Bernhard Hirtreiter, der Sopranistin Juliane Schenk sowie dem Trompetenvirtuosen Kevin Pabst dargeboten werden, werden die Herzen der Zuschauer berühren und ihre Seelen streicheln“, heißt es. Die Musiker Florian Schäfer, der auch die musikalische Leitung innehat, Stephan Reiser und Karstner Gnetter ergänzen die Besetzung.

Im Mittelpunkt des Konzerts steht Paul Potts, dessen außergewöhnlichen Werdegang die Veranstalter noch einmal in Erinnerung rufen: Der in Fishponds, einem Vorort von Bristol, als Sohn eines Busfahrers und einer Kassiererin geborene Brite wuchs mit zwei Brüdern und einer Schwester auf. Er entdeckte während seiner Schulzeit sein Interesse am Gesang. 1999 wurde er bei der britischen Talentshow „My Kind Of Music“ entdeckt.

Der endgültige Durchbruch gelang ihm dann am 9. Juni 2007 in der Castingshow „Britain’s Got Talent“ mit seinem Siegertitel „Nessun dorma“. Im gleichen Jahr durfte er in der „Royal Variety Performance“ vor der britischen Königin Elisabeth II. auftreten und erhielt einen hochdotierten Plattenvertrag.

Außergewöhnlicher Werdegang

2009 erhielt er dann in Deutschland aufgrund seiner Plattenverkäufe die höchste musikalische Auszeichnung hierzulande, den „Echo“. Mehr als 3,5 Millionen verkaufte Tonträger allein in Deutschland sind Beweis für diesen Erfolg. Mit dem Briten werden weitere bemerkenswerte Musiker auf der Bühne stehen: Der Tenor Bernhard Hirtreiter hat nach einer klassischen Gesangsausbildung und Stationen im In- und Ausland 1997 die Cross-Over-Formation „Die Jungen Tenöre“ mitgegründet. Die Sopranistin Juliane Schenk war nach ihrem Gesangsstudium in Köln, Lyon und Weimar und dem Konzertexamen schon in großen Mozart-Partien zu hören, etwa als Fiordiligi (Così fan tutte) und Donna Elvira (Don Giovanni).

Der schon in jungen Jahren erfolgreiche Wittlinger Trompeter Kevin Pabst hat mit vielen namhaften Musikern, Komponisten und Produzenten zusammengearbeitet. Musikalischer Leiter ist Florian Schäfer, der sich auch als Arrangeur und Produzent der „Jungen Tenöre“ einen Namen gemacht hat. Hinzu kommt der Bassist und Schlagzeuger Karsten Gnettner sowie Stephan Reiser an Saxophon, Klarinette und Flöte.

Weitere Informationen: „Weltstar Paul Potts & Friends“: Samstag, 5. November, Reblandhalle Eimeldingen, Einlass ab 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr, Karten sind unter der Tickethotline: +49 (0) 7621 / 49 444 erhältlich.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Weihnachtsstimmung

Die Preise steigen, alles wird teurer. Sparen Sie dieses Jahr an den Weihnachtsgeschenken?

Ergebnis anzeigen
loading