Londonderry - Die EU-Kommission hat besorgt auf die Gewalt und die tödlichen Schüsse auf eine junge Frau im nordirischen Londonderry reagiert. "Wir verurteilen solche Gewalt und sind zuversichtlich, dass die britischen Behörden die genauen Umstände dieses tragischen Vorfalls aufklären werden", erklärte ein Sprecher der Brüsseler Behörde. Bei der Toten handelt es sich demnach um eine Journalistin. Die Polizei von Londonderry hatte in der Nacht auf Twitter mitgeteilt, dass die 29-Jährige am Rande von Ausschreitungen zu Tode gekommen war. Dies werde als "terroristischer Vorfall" behandelt.