Start in Brüssel Volleyballer heiß auf EM-Auftakt: "Sind bereit"

Ist nach eigener Auffassung noch nicht in Bestform: Georg Grozer. Foto (Archiv): Soeren Stache Foto: Soeren Stache Foto: dpa

Brüssel - Die deutschen Volleyballer um ihren Star-Diagonalangreifer Georg Grozer fiebern ihrem Auftakt bei der EM entgegen.

"Klar ist, dass es sicherlich nicht einfach wird, aber wir sind hier, um eine Medaille zu gewinnen. Wir haben hart gearbeitet und sind bereit", sagte Grozer vor dem schweren ersten Spiel seiner Mannschaft heute um 15.00 Uhr (Sport1+) in Brüssel. Deutschland trifft auf Serbien, das 2011 Europameister wurde und 2017 im EM-Halbfinale nur knapp an Grozers Mannschaft scheiterte.

Der 34-Jährige ist wegen körperlicher Beschwerden nach eigener Auffassung noch nicht in Bestform. "Für mich ist es eine neue Situation. Ich bin zum ersten Mal im Vorfeld eines Turniers nicht bei 100 Prozent", sagte der Führungsspieler von Zenit St. Petersburg vor der ersten Partie des Vize-Europameisters von 2017 in Gruppe B. "Aber jeder weiß, dass ich auf und neben dem Feld immer alles gebe, um erfolgreich zu sein."

Weitere Gegner der Deutschen in der Vorrunde sind Co-Gastgeber Belgien, Österreich, Spanien und die Slowakei. Jeweils die besten vier Mannschaften der vier Gruppen erreichen das Achtelfinale.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

E-Auto

Bosch-Chef Volkmar Denner warnt davor, sich bei der Klimadebatte auf die Elektromobilität festzulegen. Er benutze ein Fahrzeug mit hocheffizientem Diesel-Motor und sehr viel geringerem CO2-Ausstoß. Wie stehen Sie dazu?

Ergebnis anzeigen
loading