FC Basel Auf der Suche nach der Ruhe

Michael Hundt
Cheftrainer Alex Frei ist immer noch unter Erfolgsdruck. Foto: Michael Hundt

Fußball Super League: Basel zum Rückrundenauftakt erneut bei den Grasshoppers

Auch wenn es am Mittwochabend für den FC Basel das erste Erfolgserlebnis gab, hat sich an der prekären Situation für den FCB und dessen Cheftrainer Alex Frei nichts verändert. Nach dem 5:3-Sieg im Pokal-Achtelfinale muss der FC Basel am Samstagabend (19.30 Uhr) erneut beim Grasshoppers-Club Zürich antreten. Dieses Mal in einer regulären Ligapartie.

Von Michael Hundt

Basel. Alex Frei ist ein Cheftrainer, wie sich ihn viele Spieler eigentlich wünschen sollten. Denn der Übungsleiter des Schweizer Erstligisten stellt sich grundsätzlich vor seine Mannschaft, schützt vor allem die jungen Spieler. Sein Credo ist: Dinge werden analysiert und dann intern geklärt.

Der Sieg im Pokalspiel am vergangenen Mittwoch mag für Frei und den FC Basel sportlich durchaus Balsam auf den Wunden gewesen sein. Aber es war längst nicht alles Gold, was im Letzigrund, wo auch die Leichtathletikmeetings der Golden League stattfinden, glänzte. An der prekären Situation hat sich für den Cheftrainer trotz des Weiterkommens im allenfalls prestigeträchtigen, aber wirtschaftlich uninteressanten Pokal-Wettbewerb nichts verändert.

Auch heute Abend muss Basel bei den Grasshoppers siegen, um sich dieses Mal eine Minimalchance auf den zweiten Tabellenplatz – und damit die Teilnahme an der Champions League – zu bewahren. Von der Meisterschaft spricht beim Klub am Rheinknie niemand mehr. Das Spiel im Letzigrund ist der Auftakt in die Rückrunde in der Super League.

Dass Frei das virtuelle Messer der Freistellung an seinem Hals spürt, machte er nach dem Pokalerfolg gegenüber der Basler Zeitung mehr als deutlich. Ein Erfolg zum Auftakt in die Rückrunde könnte da für etwas Ruhe sorgen, wenngleich Clubchef David Degen immer wieder für eine Überraschung gut ist, wobei zumindest vor dem Pokalspiel Frei noch das gute Verhältnis zur Vereinsführung lobte.

Im Pokal musste Frei noch auf Marwin Hitz, Arnau Comas, Dan Ndoye, Darian Males, Jean-Kévin Augustin und Taulant Xhaka verzichten. Beim Ligaspiel wird zumindest Hitz ins Tor zurückkehren. Während Ndoye und Males nicht mehr auf der Verletztenliste stehen, gesellt sich Abwehrspieler Sergio López zu den Ausfällen.

Umfrage

Berlinale 2024 - Eröffnung

Derzeit läuft das Filmfestival Berlinale. Die ursprünglich zur Eröffnung eingeladenen AfD-Politiker wurden von der Festivalleitung wieder ausgeladen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading