FC Basel Diesmal fällt Marbella flach

Coach Ciriaco Sforza und seine Schützlinge stecken nun mitten in der Vorbereitung.Foto: Archiv Foto: Die Oberbadische

Basel (mib). Gestern hat der FC Basel die Vorbereitung aufgenommen: Nach der Winterpause wird nun wieder fleißig trainiert. Am Dienstagabend stand nach den freien Tagen zunächst der obligatorische Corona-Test auf dem Plan. Alle Tests waren negativ.

Diesmal geht es nicht in die Sonne. Marbella wird in dieser Wintervorbereitung nicht das Reiseziel des FCB sein, ehe es in der Super League am 23. Januar gegen den FC Zürich weitergeht. Die „Bebbi“ bleiben in Basel und werden dort nicht nur sämtliche Trainingseinheiten bestreiten, sondern auch zwei der drei geplanten Testpartien unter Ausschluss der Öffentlichkeit durchführen

Das erste Vorbereitungsmatch bestreitet das Team von Coach Ciriaco Sforza schon am Samstag, 9. Januar, 11 Uhr, gegen den Ligakonkurrenten FC Thun. Am 13. Januar geht es dann ab 15 Uhr beim FC Aarau (Challenge League) zur Sache, ehe am 16. Januar der FC Chiasso vom Tessin ans Rheinknie reist. Anpfiff der Partie gegen den Challenge League-Vertreter ist um 14.30 Uhr.

Die Frauen des FC Basel stecken ebenfalls wieder mittendrin in der Vorbereitung. Seit dem 4. Januar bittet Coach Sébastien Bader wieder zum Training. Ehe es am 6. Februar in der Super League weitergeht, stehen zwei Testspiele gegen deutsche Bundesligaklubs an. Am 16. Januar sind die Baslerinnen in Freiburg und am 23. Januar in Sand zu Gast.

Lesen Sie das OV ePaper bis zur Jahresmitte 2021 für nur einmalig 59 Euro! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Lockdown

Bundeskanzlerin Angela Merkel rechnet laut Medienberichten offenbar bis Ostern mit einem Lockdown. Gehen auch Sie von einer langen Zeit der Einschränkungen aus?

Ergebnis anzeigen
loading