FC Basel „Es bricht mir s’Herz“

Marco Streller Foto: Archiv

Basel - „Marco Streller hat sich entschieden, von seinem Amt als Sportchef zurückzutreten. Der Rücktritt erfolgt auf eigenen Wunsch. Marco Streller bleibt Verwaltungsrat der FC Basel 1893 AG und Vorstandsmitglied des Vereins.“ So lautete die nüchtern gehaltene Presseerklärung des Vereins zum Rückzug des Sportverantwortlichen am Freitag.

Um einiges bewegender war da schon die SMS, mit der der 37-Jährige seinen Abgang bekannt gab. Diese liegt dem „Blick“ vor, der daraus zitiert: „Es bricht mir s’Herz, euch mitzteile, dass ich per sofort als Sportdirektor zruggträtt… es sind 2-3 Sache passiert, won ich nit chan akzeptiere…. ich dank euch für die letschte zwei joor ihr sind tief in mim Herz. Bitte holet dä Chübel zrugg nach Basel. Ich bin in Gedanke bi euch… Liebe Gruess.“

Burgener legt sein Veto ein

Dieser Schritt des Ex-Torjägers ist das Ende einer regelrechten Posse um die Besetzung des Traineramts beim Super League-Vertreter. Streller war unzufrieden mit Coach Marcel Koller, ein klares Bekenntnis zu dessen Zukunft blieb trotz Cupsieg aus.

Er wollte unbedingt Patrick Rahmen vom FC Aarau verpflichten. Beide Parteien verhandelten, die offizielle Verpflichtung schien nur eine Frage der Zeit, doch dann legte FCB-Präsident Bernhard Burgener wohl wegen der finanziellen Aspekte sein Veto ein. Rahmen bleibt nun im Aargau, Streller nahm dagegen seinen Hut als Sportchef und Koller wird am Dienstag doch das erste Training der neuen Runde leiten.

In der FCB-Medienmitteilung sagt Streller: „Nach reiflicher Überlegung und im Interesse des Klubs, der Mannschaft und des Trainers habe ich mich zu diesem Schritt entschlossen. Der FCB ist und bleibt für mich eine Herzensangelegenheit“, sagt Streller, der für Basel 324 Spiele betritt, 144 Tore schoss und elf Titel einheimste.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Weihnachtsbäume

Achten Sie beim Kauf des Weihnachtsbaums darauf, ober dieser unter kontrolliert ökologischen Bedingungen kultiviert wurde?

Ergebnis anzeigen
loading