FC Basel Es reicht wieder nicht zum Sieg

Uli Nodler

Der FC Basel kann in dieser Saison einfach nicht gewinnen. Auch im vierten Duell gestern im heimischen Joggeli reichte es trotz zweimaliger Führung nicht zum „Dreier“. Am Ende trennten sich der FCB und Young Boys Bern 2:2.

Von Uli Nodler

Basel. Schon vor dem Anpfiff musste Basels Trainer die Anfangsformation wechseln. Adam Szalai wäre in der Startelf gestanden, verspürte aber nach dem Aufwärmen Schmerzen in den Adduktoren. Deshalb begann dann Fedor Chalov, spielte im Sturmzentrum.

Vor der Pause war der FCB das agilere Team und hatte die besseren Torgelegenheiten. So war denn auch die 1:0-Führung nach 45 Minuten verdient. Es war ein überragendes Tor. Mittelmann-Mann Taulant Xhaka jagte die Kugel in der 41. Minute ins linke Kreuzeck.

Eine Viertelstunde war in der zweiten Halbzeit gespielt, da fehlte zum 2:0 nicht viel. Sebastiao Espositos Schuss landete aber am Pfosten und nicht im Netz. 60 Sekunden später war der Ausgleich perfekt. Edmilson Fernandez Ribeiro hatte getroffen. Doch der FC Basel blieb weiter am Drücker. Und wurde in der 71. Minute mit dem 2:1 belohnt. Diesmal machte es Esposito besser und zirkelte einen Freistoßball in die Berner Maschen. Doch die Young Boys hatten noch einen Pfeil im Köcher. Aka Wilfride Julien Kanga besorgte in der 78. Minute den Ausgleich.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Pressekonferenz in Stockholm

Schweden und Finnland wollen wegen des Ukraine-Kriegs Teil der NATO werden. Wie stehen Sie dazu?

Ergebnis anzeigen
loading