FC Basel FC Basel kommt nicht über ein 1:1 hinaus

Kemal Ademi trifft zum 1:1 für den FC Basel. Foto: zVg Foto: Die Oberbadische

Basel (mib). Der FC Basel ist gestern Nachmittag im Heimspiel der Super League gegen Xamax Neuenburg nicht über ein 1:1 (0:1) hinausgekommen. Die „Bebbi“ konnten also nicht vom Ausrutscher des Tabellenführers profitieren. Die Berner Young Boys unterlagen ihrerseits bei Servette Genf mit 0:3. Mit einem Sieg gegen die Waadtländer wären die Basler wieder auf Position eins nach oben geklettert.

Die Gäste zeigten sich unbeeindruckt von der 0:6-Klatsche im Pokal gegen Lausanne und gingen nach einer halben Stunde durch Raphaël Nuzzolo im St. Jakob-Park in Führung. Der eingewechselte Edon Zhegrova traf für Basel erst den Pfosten, dann fand er Kemal Ademi, der das 1:1 (74.) für seine Farben markierte.

Danach drückten die Hausherren auf den Siegtreffer. In der fünften Minute der Nachspielzeit zeigte dann Xamax-Ersatztorwart Matthias Minder sein ganzes Können. Er rettete spektakulär nach einem Volleyschuss von Ademi.

FC Basel – Neuchâtel Xamax 1:1 (0:1). - Tore: 0:1 (29.) Nuzzolo, 1:1 (74.) Ademi. SR: Dudic. Z.: 18 003.

FC Basel: Omlin; Widmer (46. Bua), Cömert, Alderete, Petretta; Frei, Xhaka; Okafor (16. Zhegrova), Zuffi, Pululu (65. Stocker); Ademi.

Lesen Sie das ePaper inkl. der Vorabendausgabe ab 19.45 Uhr für nur 89 Euro bis zum Jahresende 2020! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Umfrage

1d844b88-2ae2-11ea-9d13-26220538e629.jpg

Das närrische Treiben hat wieder begonnen. Wie stehen Sie zur Fasnacht?

Ergebnis anzeigen
loading