FC Basel FCB holt im Tessin ein Remis

Albian Ajeti trifft zur Basler Führung. Foto: zVg Foto: Die Oberbadische

Lugano (mib). Zu einem Sieg hat es im Tessin nicht gereicht: Der FC Basel musste sich beim FC Lugano gestern mit einem 1:1-Unentschieden zufrieden geben.

Es war das gerechte Resultat in einem Spiel, in dem es nur wenige Tormöglichkeiten auf beiden Seiten gab. „Wir hatten ein wenig Mühe, wobei die Platzverhältnisse auch nicht einfach waren“, ließ FCB-Coach Marcel Koller nach der Partie wissen.

Albian Ajeti brachte die Basler bereits früh per Kopf in Führung. Kurz vor der Halbzeit konnten die Gastgeber aber reagieren und kamen durch Jonathan Sabattini zum 1:1. „Wir sind beim Ausgleich zu wenig kompakt gestanden und waren in der Offensive zu unpräzis. Lugano machte es uns aber auch schwierig, Räume zu finden. Das Unentschieden geht in Ordnung“, analysierte Koller.

FC Lugano – FC Basel 1:1 (1:1). - Tore: 0:1 (7.) Ajeti, 1:1 (44.) Sabattini. SR: San. Z.: 4188

FC Basel: Omlin; Widmer, Suchy, Kaiser, Petretta; Xhaka, Zuffi; Stocker (67. Zhegrova), van Wolfswinkel, Okafor (46. Campo); Ajeti.

  Der Schweizerische Fußballverband hat das Halbfinale im Schweizer Cup terminiert: Der FCB spielt am Donnerstag, 25. April, beim FC Zürich um den Einzug in das Endspiel. Anstoß ist um 20.15 Uhr.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Bundestrainer Joachim Löw hat die Fußballnationalmannschaft verjüngt und die Spieler Müller, Boateng und Hummels ausgetauscht. Finden Sie das gut?

Ergebnis anzeigen
loading