FC Basel FCB zementiert Rang zwei

Ricky van Wolfswinkel (am Ball) bringt den FC Basel früh in Front. Foto: Grant Hubbs

Basel - Das hat gepasst. Der FC Basel gibt wieder Gas. Die „Bebbi“ gewannen gestern das Verfolgerduell im heimischen St. Jakob-Park gegen den FC Thun souverän mit 3:1 (2:0).

Mit diesem überzeugenden Heimauftritt festigten die Basler den zweiten Tabellenplatz und haben nun sieben Punkte Vorsprung auf den Dritten Thun. Platz zwei ist in der Endabrechnung nicht unbedeutend, berechtigt er doch zur Teilnahme an der Champions League-Qualifikation.

Ein dicker Patzer von Thuns Keeper Guillaume Faivre bescherte den Gastgebern in der 16. Minute das frühe 1:0. Faivre wollte seinen Verteidiger anspielen, doch Ricky van Wolfswinkel roch den Braten, ging dazwischen und traf überlegt zum 1:0.

In der Folgezeit hatte der aktuelle Zweite der Champions League die Begegnung im Griff. Die logische Folge davon war das 2:0 in der 32. Minute. Es war eine Koproduktion zwischen Valentin Stocker und Albian Ajeti. Es klappt also nicht nur im Pokal zwischen den beiden. Stocker bediente Ajeti mustergültig. Und der FCB-Offensive hatte keine Mühe, den Ball im Netz unterzubringen.

Fünf Minuten vor der Pause hätte Èder Balanta eigentlich das 3:0 machen müssen, doch der FCB-Mittelfeldmann scheiterte mit einem Kopfball aus kurzer Distanz an Schlussmann Faivre.

Auch im zweiten Abschnitt hatten die Gäste nicht die Mittel, um dem deutlich überlegenen FC Basel gefährlich werden zu können. In der 83. Minute war die Partie endgültig entschieden. Luca Zuffi erzielte diesmal auf Vorarbeit von Ajeti das 3:0.

In der Schlussminute musste der ansonsten wenig beschäftigte Basler Goalie Jonas Omlin doch noch hinter sich greifen. Das 3:1 von Miguel Rodrigues war allerdings nur noch Ergebniskosmetik.

Tore: 1:0 (16.) van Wolfswinkel, 2:0 (32.) Ajeti, 3:0 (83.) Zuffi, 3:1 (90.) Rodrigues.

FC Basel: Omlin - Xhaka, Suchy, Frei, Petretta - Okafor (76. Campo), Zuffi, Balanta (82. Kuzmanovic), Stocker (57.Kalulu) - Ajeti, van Wolfswinkel.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Europa- und Kommunalwahlen stehen an: Haben Sie sich von den Parteien gut informiert gefühlt?

Ergebnis anzeigen
loading