FC Basel Fehler werden eiskalt bestraft

Arthur Cabral trifft in Bern für den FC Basel zur Führung, geht dann aber mit seinen Teamkollegen leer aus.Foto: Archiv Foto: Die Oberbadische

Es war ein Spitzenspiel, das seinen Namen verdient gehabt hat. Seit zehn Partien hatte der FC Basel nicht mehr in Bern gewonnen, wollte diese Serie unbedingt beenden. Die Young Boys dagegen wollten deutlich machen, wer derzeit im Schweizer Fußball das Sagen hat. Im Wankdorf-Stadion ging es hin und her, es war ein packendes Duell. Am Ende behielten die Gastgeber mit 2:1 (1:1) die Oberhand.

Von Mirko Bähr

Basel. Nach dieser Niederlage in der Bundeshauptstadt beträgt der Vorsprung der Berner auf die „Bebbi“ zu diesem frühen Zeitpunkt der Super League-Saison schon ganze acht Zähler. Unfassbar ist die Statistik der Berner in den letzten 35 Heimspielen. Da schlagen für YB nämlich 31 Siege und vier Remis zu Buche.

Auch der FC Basel konnte am Ende nichts mehr ausrichten. Die Gäste waren gut reingekommen in die Partie, doch je länger das Match dauerte, desto mehr ließen bei den Rotblauen nach rund zweieinhalb Wochen Wettkampfpause die Kräfte nach.

Ihr Debüt für den FCB feierten Keeper Heinz Lindner und Timm Klose. Lindner ersetzte Stammtorhüter Djordje Nikolic, der sich in Isolation befindet. Andre Padula wechselte die Seite und vertrat auf der rechten Außenbahn Silvan Widmer, der ebenfalls in Quarantäne ist.

Nicht dabei waren außerdem Jasper van der Werff (Isolation), die rekonvaleszenten Yannick Marchand und Luca Zuffi, die angeschlagenen Orges Bunjaku und Konstantinos Dimitriou sowie der verletzte Taulant Xhaka.

Die beiden Teams spielten von Beginn an nach vorne. So richtig gefährlich wurde es aber zunächst nicht. Halbchancen besaßen Arthur Cabral (6. Minute) oder auf der Gegenseite Meschak Eliasals, dessen Schuss Timm Klose gerade noch abblocken konnte (10.). Da hätte man auch auf Strafstoß entscheiden können.

Nach gut 20 Minuten ging der FCB in Führung. Nach einem Foul von Silvan Hefti an Afimico Pululu gab es einen Strafstoß, den Cabral im gegnerischen Netz unterbrachte Diese Führung gab dem Gast Rückenwind. Die Basler hatten nun ihre gefährlichste Phase. Doch YB-Keeper David von Ballmoos behielt gegen Pajtim Kasami (29.) und Fabian Frei (32.) die Oberhand. Statt die Führung auszubauen, kassierte Basel kurz vor der Pause den Ausgleich. Nach einem langen Ball von Torwart van Ballmoos schüttelte Jean-Pierre Nsame Eray Cömert ab und schob den Ball an Lindner vorbei.

Nach dem Seitenwechsel ging es nicht mehr ganz so actionreich zu. Allerdings hatten die Hausherren etwas mehr vom Spiel. Nach einem Basler Ballverlust im Mittelfeld drang Meschak Elia in den Strafraum ein und traf mit einem Schuss ins lange Eck (61.). Diesmal wurde Klose vom Torschützen abgehängt.

Die Gäste, bei denen Carmine Chiappetta zu seiner Profi-Premiere kam, kämpften, versuchten alles, um doch noch mit einem Punkt im Gepäck die Heimreise anzutreten, doch die Berner brachten den Sieg über die Zeit. Damit war die bereits dritte Saisonpleite im siebten Spiel der Basler Realität geworden.

„Wir haben ein ordentliches Spiel gemacht, sind aber für unsere Eigenfehler bestraft worden“, stellte FCB-Abwehrrecke Klose nach dem Schlusspfiff fest. „Solche Fehler wie bei den Gegentoren dürfen uns nicht unterlaufen“, stieß Kapitän Valentin Stocker ins selbe Horn.

Für den FC Basel geht es bis Weihnachten nun Schlag auf Schlag. Bereits am kommenden Mittwoch geht es im St. Jakob-Park im Nachholspiel des fünften Spieltages gegen Lausanne.

BSC Young Boys – FC Basel 2:1 (1:1). – Tore: 0:1 (22.) Cabral, 1:1 (41.) Nsame, 2:1 (61.) Elia. SR: San. Z.: 50.

FC Basel: Lindner; Padula (91. van Wolfswinkel), Cömert, Klose, Jorge (91. Petretta); Frei, Kasami; Zhegrova (67. von Moos), Stocker (72. Campo), Pululu (67. Chiapetta); Cabral.

Bleiben Sie immer bestens und umfassend informiert: Jetzt 4 Wochen für 4 Euro das ePaper inkl. Vorabendausgabe lesen! Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Teil-Lockdown

Glauben Sie, dass durch die Verschärfung des Teil-Lockdowns die hohen Infektionszahlen in Deutschland bald wieder sinken werden?

Ergebnis anzeigen
loading