FC Basel Im Herbst werden Flugmeilen gesammelt

Patrick Rahmen, Coach des FC Basel. Foto: Grant Hubbs

Basel (mib). Mit einem 1:1 gegen den BSC Young Boys hat sich der FC Basel in die Länderspielpause verabschiedet. Der erste Teil der neuen Saison ist nun vorbei. Das Fazit fällt positiv aus: Platz zwei nach fünf Super League-Partien in der Tabelle und der Sprung in die Gruppenphase der Conference League.

„Im Moment überwiegt noch die Enttäuschung, dass wir nicht gewonnen haben. Aber mit der Vorbereitung und nach dem Spiel am Donnerstag können wir mit dem Punkt leben. Jetzt ist der erste Teil der Meisterschaft abgeschlossen, und wir stehen gar nicht so schlecht da“, resümierte FCB-Routinier Fabian Frei nach der Partie gegen Bern vor 30 000 Zuschauern im „Joggeli“.

Das nächste Meisterschaftsspiel bestreitet der FCB am 12. September beim FC Lugano (16.30 Uhr). Vier Tage später steht dann das erste Spiel der Gruppe H der Conference League auf dem Programm. Auswärts in Aserbaidschan ist dann FK Qarabag (18.45 Uhr) der Gegner. Erst Baku, dann die Reise nach Almaty und schließlich der Trip nach Nikosia. Die FCB-Kicker müssen in den nächsten Wochen gleich einmal 22 432 Flugkilometer bewältigen. Dafür aber scheint die Gruppe machbar. Der FCB ist der große Favorit. „Die Gegner sind nicht attraktiv, aber wahrscheinlich stärker als angenommen. Dennoch muss es unser Anspruch sein, dass wir europäisch überwintern“, machte Coach Patrick Rahmen klar.

Nach dem Auftakt bei Qarabag empfängt der FCB am 30. September (21 Uhr) Kairat Almaty. Dann ist am 21. Oktober Omonia Nikosia zu Gast. Am 4. November steht das Spiel auf Zypern an (Omonia), ehe es am 25. November nach Almaty geht. Das letzte Gruppenspiel ist für den 9. Dezember terminiert, dann kommt Qarabag in den St. Jakob-Park.

Dort stieg am Sonntag das Spiel der beiden Top-Mannschaften der Schweiz. Einen Sieger gab es, wie schon erwähnt, keinen. „Wir mussten leiden in der ersten Halbzeit. Unser Tank war halb leer“, ließ Rahmen nach dem Match wissen. Der Europacup-Fight in Hammarby am Donnerstag ließ grüßen. „Ich finde es fragwürdig, dieses Duell nach einer solchen Woche, in der es für beide Teams und den Schweizer Fußball um so viel ging, anzusetzen.“

ZEITUNG lesen, MEINUNG bilden, WÄHLEN gehen! Jetzt 4 Wochen für einmalig ab 4 Euro lesen.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Corona-Test

Diese Woche soll eine neue Corona-Verordnung verabschiedet werden, die ab einem Grenzwert eine 2G-Regel (geimpft/genesen) vorsieht? Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading