FC Basel Im Klassiker Serie ausbauen

Schon elfmal in Folge hat das Team von Trainer Marcel Koller nicht mehr verloren. Foto: Archiv

Basel - Der FC Basel geht mit breiter Brust in den Klassiker: Die „Bebbi“ sind im Jahr 2019 und seit elf Spielen ungeschlagen. Diese Serie gilt es heute Abend fortzusetzen, wenn es ab 20 Uhr beim FC Zürich zur Sache geht.

Zehnmal nicht verloren hat der FCB in der Super League zuletzt. Dazu einmal im Pokalwettbewerb, wo die Rotblauen im Halbfinale stehen. Dort treffen sie übrigens am 25. April wieder auf den FC Zürich, wieder auswärts im Letzigrund. Auch heute ist der FCB eben dort zu Gast.

Beim Tabellenvierten wollen die Schützlinge von Coach Marcel Koller den zweiten Auswärtssieg innerhalb von drei Tagen einfahren. In Luzern gelang am Sonntag durch einen späten Treffer von Marek Suchy Saisonerfolg Nummer 13. Zwar fiel die Entscheidung spät, verdient war der Sieg aber allemal. Der FCB hatte die Partie im Griff und kam zu guten Chancen.

So sah das auch Koller: „Wir haben das Spiel über weite Strecken kontrolliert und uns gute Möglichkeiten herausgespielt. Leider haben wir zu wenig Tore daraus gemacht.“ Das vermeintliche 1:0 nach einem Kopfball von Albian Ajeti in Minute 35 fand bei Schiri Nikolaj Hänni keine Anerkennung. Er ließ wissen, dass er den Ball noch nicht frei gegeben hatte. Einen Pfiff hatte es zwar gegeben, damit wollte er aber Zvdravko Kuzmanovic auffordern, den Ball auf den Boden zu legen. Den Freistoß trat Luca Zuffi. Es war die meist diskutierte Szene des 26. Spieltages.

„Ich habe beim Tor Ajetis keine Regelwidrigkeit erkannt. Wichtig ist, dass man sich nach einer solchen Szene wieder auf das Wesentliche konzentriert“, stellte Koller lobend fest. Der FCB ließ sich davon nicht beirren, gewann am Ende und untermauerte mit diesem Dreier den zweiten Tabellenplatz. Dieser berechtigt am Ende zur Champions League-Qualifikation. Zehn Zähler beträgt Basels Vorsprung auf den FC Thun. Noch größer allerdings ist der Rückstand auf den alten und wohl auch neuen Meister. Die Berner Young Boys liegen bereits 21 Zähler vor den Baslern, die im Cup aber noch Chancen auf einen Titel besitzen.

Beim FC Zürich kehrt Silvan Widmer nach seiner Gelbsperre wieder in den Kader zurück. Kevin Bua muss nach seiner Knie-Operation weiterhin verletzt passen.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Schulstreik in Hamburg

Mit dem Beginn des Schuljahrs werden die Klimaproteste fortgeführt. Für Freitag hat die Fridays-For-Future-Bewegung in 115 Ländern wieder zum Schulstreik aufgerufen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading