FC Basel Remis im Tessin

Patrick Rahmen und seine Schützlinge verpassen den Sprung an die Tabellenspitze. Foto: Archiv

Basel (mib). Der FC Basel hat den Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Mit einem Sieg gestern in Lugano wären die „Bebbi“ am FC Zürich vorbeigezogen. Am Ende bleibt in der Rangliste alles beim Alten. Der FCB kam nicht über ein 1:1 hinaus.

Es war das gerechte Resultat in einem sehr intensiv geführten Super League-Spiel. Es ging zur Sache, es gab viele Fouls, und entsprechend oft musste das Spiel unterbrochen werden. Gefährliche Strafraumszenen waren deshalb Mangelware.

Die Gäste vom Rheinknie gingen in Führung. Nach einem Eckball von Valentin Stocker war Goalgetter Arthur Cabral zur Stelle und stellte auf 1:0 (29.). Die Hausherren reagierten und suchten immer wieder den Weg nach vorne. Und in der 59. Minute war es Asumah Abubakar, der nach einem Konter per Kopf den nicht unverdienten Ausgleich perfekt machte.

Tore: 0:1 (29.) Cabral, 1:1 (59.) Abubakar. SR: Fähndrich. Z.: 3050.

FC Basel: Lindner; Lang (63. Tavares), Frei, Pelmard, Petretta; Xhaka, Kasami (79. Burger); Stocker (63. Males), Palacios (90. Fernandes), Ndoye (63. Millar); Cabral.

ZEITUNG lesen, MEINUNG bilden, WÄHLEN gehen! Jetzt 4 Wochen für einmalig ab 4 Euro lesen.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Corona-Test

Diese Woche soll eine neue Corona-Verordnung verabschiedet werden, die ab einem Grenzwert eine 2G-Regel (geimpft/genesen) vorsieht? Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading