FC Basel Wicky trainiert U17 der USA

Raphael Wicky hat einen neuen Job gefunden. Foto: Archiv

Basel - Raphael Wicky arbeitet künftig für den Fußballverband der Vereinigten Staaten als U17-Auswahltrainer. Der 41 Jahre alte Schweizer sammelte seine ersten Trainererfahrungen bei den Junioren des FC Basel, bei dem er schließlich zum Cheftrainer aufstieg. Im Sommer des vergangenen Jahres folgte nach nur einem Jahr Zusammenarbeit die Trennung.

„Wir sind sehr zufrieden, dass sich Raphael für uns entschieden hat“, freut sich Nico Romejin, Chief Soccer Development Officer. „Nicht nur wegen seiner beeindruckenden Erfahrung als Spieler, sondern auch als junger und professioneller Trainer.”

Wicky selbst ist ebenfalls glücklich mit dieser neuen Aufgabe: „Für mich ist es ein aufregender Moment, hier dabei sein zu dürfen”, kommentiert er. „Ich verfolge den US-amerikanischen Fußball bereits seit mehr als zehn Jahren. Im Zuge des Wachstums des Sports in den Vereinigten Staaten freue ich mich sehr drauf, dabei zu sein und an der Entwicklung mitzuwirken.”

Wicky, der auch als Spieler für CD Chivas in den USA aktiv war, hatte nach seinem Aus beim FCB erst mal eine Pause eingelegt und in Kalifornien geheiratet.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Bundestrainer Joachim Löw hat die Fußballnationalmannschaft verjüngt und die Spieler Müller, Boateng und Hummels ausgetauscht. Finden Sie das gut?

Ergebnis anzeigen
loading