FC Basel Zhegrova verlässt FCB

Edon Zhegrova Foto: Archiv Foto: Die Oberbadische

Basel (pd/mib). Der flinke Flügelflitzer kehrt zurück nach Belgien. Der FC Basel hat die Kaufoption für Edon Zhegrova verstreichen lassen. Bis zum 31. März hätte der Super League-Verein laut der „Basler Zeitung“ die Option von mehr 3,5 Millionen Franken ziehen müssen. Die vielen Fragezeichen, die das Coronavirus mit sich brachte, waren für den Verein wohl ausschlaggebend, das Geld nicht zu überweisen. Der Kosovare kehrt im Sommer zu seinem belgischen Stammklub KRC Genk zurück.

27 Pflichtspiele hat der Nationalspieler seines Heimatlandes für den FCB absolviert. Und dabei bleibt vor allem sein Auftritt beim 3:0-Sieg gegen die Berner Young Boys im vergangenen Dezember bestens in Erinnerung. Da spielte Zhegrova die Defensive der Berner schwindlig, wurde mit einem Tor und einer Vorlage zum Matchwinner.

Dass der FCB die Kaufoption für Zhegrova im März zieht, war lange nur Formsache. Dann kam das Coronavirus. Und seither herrscht auf dem Transfermarkt die Unsicherheit. Die Vereine scheuen das Risiko.

Aufgeregte Zeiten erfordern seriöse und umfassende Informationen und deren Einordnung! Jetzt HIER anfordern.

  • Bewertung
    1

Umfrage

Auto-Kaufprämien

Um die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie zu mildern, hat die Bundesregierung ein milliardenschweres Maßnahmenpaket auf den Weg gebracht. Die mögliche Einführung einer Kaufprämie für abgasarme Benziner oder Dieselautos ist nicht mit dabei. Was hätten Sie von einer solchen Maßnahme gehalten?

Ergebnis anzeigen
loading