Fischingen Gegen Zerstörung und Lärm

Orte mit Rückzugsmöglichkeiten, wie hier das AOF-Vereinsheim, fallen dem Vandalismus zum Opfer. Foto: Daniela Buch Foto: Weiler Zeitung

Fischingen (dab). Der jüngste Fall von Vandalismus am Vereinsheim des Akkordeon-Orchesters in Fischingen wirft im Dorf die Frage auf, wie solche Umtriebe in Zukunft verhindert werden könnten. Ein weiterer Treffpunkt nächtlicher Ruhestörer und immer wieder von Vandalismus betroffen, ist das Buswartehäuschen an der Läufelberghalle. Überquellende Mülleimer, Schmierereien und Glasflaschen, die im Umfeld und in unmittelbarer Nähe zum Kinderspielpatz herumliegen, sind dort regelmäßig zu bemängeln.

Gemeinderat Michael Becherer sprach das Problem in der öffentlichen Sitzung an. Grundsätzlich spreche nichts dagegen, wenn Leute sich treffen würden, das Problem seien die Hinterlassenschaften, merkte Michael Ulrich an. „Das ist in anderen Gemeinden schon lange Standard“, stellte Bürgermeister Axel Moick fest. Einfach hinnehmen und sich daran gewöhnen müsse man sich aber deswegen nicht, erwiderte Michael Becherer. „Für Vorschläge bin ich dankbar“, meinte Moick.

Die Erfahrung andernorts zeige, dass es am effektivsten sei, wenn die Polizei in den Nachtstunden an den betreffenden Orten Streife fahre. „Das spricht sich in diesen Kreisen schnell herum“, sagte er. Was den aktuellen Fall am AOF-Vereinsheim betreffe, habe man zwischenzeitlich dank aufmerksamer Bürger wohl zumindest das Autokennzeichen eines Beteiligten ausfindig gemacht.

Das Aufstellen einer Videokamera schien den Gemeinderäten indes als kaum umsetzbar aufgrund der rechtlichen Lage im Hinblick auf die Überwachung öffentlichen Raums.

Aber aufmerksam zu sein und mit offenen Augen durchs Dorf zu gehen, sei angebracht, meinte Becherer und regte an, nochmals einen entsprechenden Hinweis im Mitteilungsblatt zu veröffentlichen.

Lesen Sie das ePaper inkl. der Vorabendausgabe ab 19.45 Uhr für nur 49 Euro bis zur Jahresmitte 2020! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

AKK

Die CDU-Politikerin Annegret Kramp-Karrenbauer hat diese Woche bekanntgegeben, sich nicht um eine Kanzlerkandidatur zu bewerben und als Parteivorsitzende zurückzutreten. Was halten Sie von ihrer Entscheidung?

Ergebnis anzeigen
loading