Fischingen Hoffnung auf ein Direktmandat bei der Wahl

Der neugewählte Vorstand des FDP-Ortsverbands Markgräflerland: (von links) Vorsitzender Christoph Hoffmann, zweiter Vorsitzender Franz Kiefer, Kassierer Michael Scheibel, Schriftführer Daniel Kopp und Beisitzer Thomas Rose Foto: Joachim Pinkawa

Fischingen (pink). Der neu formierte FDP-Ortsverband Markgräflerland unter der Leitung seines Vorsitzenden Christoph Hoffmann (MdB) hat seine Mitgliederversammlung in Fischingen abgehalten.

Rückblick

Hoffmann reflektierte in seinem Bericht zunächst die Landtagswahlen in Baden-Württemberg und würdigte das Ergebnis der FDP, die mit ihrem Spitzenkandidaten Hans-Ulrich Rülke und einem zweistelligen Ergebnis (10,5 Prozent) den Wiedereinzug in den Landtag geschafft hatte.

Für die meisten Veranstaltungen, die versucht wurden auf den Weg zu bringen, bedauerte Hoffmann die Absagen wegen der Corona-Bedingungen. Lediglich die Informationsveranstaltung im Juli in Auggen zur „Zukunft von Landwirtschaft, Forst und Jagd“, gemeinsam mit Gero Hocker, dem FDP-Bundestagsabgeordneten und Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion für Ernährung und Landwirtschaft, fand mit positiver Resonanz statt.

Finanzen

Kassierer Michael Scheibel lieferte einen positiven Kassenbericht, der von den Kassenprüfern ohne jegliche Beanstandungen testiert wurde.

Ehrungen

Für langjährige Mitgliedschaft in der FDP ehrten Vorsitzender Hoffmann und der zweite Vorsitzender Franz Kiefer für 59 Jahre Mitgliedschaft Werner Metzger und für 46 Jahre Mitgliedschaft Friedrich Reuß. Sie erhielten Buchgeschenke. Margret Herr wurde für ihre langjährige Tätigkeit als bisherige Schriftführerin ebenfalls mit einem Buch geehrt.

Wahlen

Unter der Wahlleitung von Christiane Breuer wurden bei den anschließenden Wahlen jeweils einstimmig gewählt: Vorsitzender Christoph Hoffmann, zweiter Vorsitzender Franz Kiefer (Bereitschaft für ein Jahr, da Nachfolger gefunden), Schriftführer Daniel Kopp (bisher Margret Herr) und Kassierer Michael Scheibel. Als Beisitzer wurden gewählt Thomas Rose (Bad Bellingen/Schliengen), Marc Dörp­feld (Efringen-Kirchen) und Friedrich Resin (Kandertal).

Ausblick

Im Schlusswort hob Hoffmann die Bedeutung der anstehenden Bundestagswahl hervor und begründete seine Hoffnungen für ein positives Wahlergebnis und ein Direktmandat aus dem Wahlkreis Lörrach-Müllheim.

In seinem Bericht aus der Bundestagsarbeit „zur Lage der Nation“ lieferte Hoffmann Details und Einschätzungen zu den Themen Afghanistan-Abzug, Corona-Maßnahmen und Corona-Hilfen, dem Anstieg der Inflation mit Auswirkungen auf Löhne und Renten, die aktuellen Klima- und Umweltthemen mit der CO2-Bepreisung sowie zu den Themen Steuern und Steuerreform, zum Bürokratieabbau und zur Dynamik bei der Digitalisierung und Verbesserungen der Bildung.

Vorsitzender: Christoph Hoffmann

Mitglieder: 25

ZEITUNG lesen, MEINUNG bilden, WÄHLEN gehen! Jetzt 4 Wochen für einmalig ab 4 Euro lesen.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Corona-Test

Diese Woche soll eine neue Corona-Verordnung verabschiedet werden, die ab einem Grenzwert eine 2G-Regel (geimpft/genesen) vorsieht? Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading