Fischingen Mehrheit bevorzugt eigenes Gerät

Die Mehrheit der anwesenden Gemeinderäte sprach sich für die Nutzung von eigenen Endgeräten aus.Foto: sba/Vennenbernd Foto: Weiler Zeitung

Fischingen (ilz). „Das elektronische Ratsinformationssystem nimmt Fahrt auf“, teilte Bürgermeister Axel Moick in der jüngsten Sitzung des Fischinger Gemeinderats mit. Um das System, das über den Gemeindeverwaltungsverband Vorderes Kandertal angeschafft wird, nutzen zu können, müsse man sich allmählich Gedanken darüber machen, wer dafür sein eigenes Endgerät nutzen will und für wen die Gemeinde eines besorgen soll.

Spontane Umfrage

Eine spontan an die anwesenden Gemeinderäte gestellte Anfrage ergab, dass die Mehrheit es vorzieht, das System über das eigene, privat vorhandene Gerät zu nutzen. Allerdings fehlten aufgrund von Urlaub oder Krankheit insgesamt drei Ratsmitglieder, deren Einschätzung der Bürgermeister nun noch einholen will. Zudem gelte es noch weitere offene Fragen abzuklären, etwa mit Blick auf eine mögliche Kostenbeteiligung, durch die jene Räte, die sich für ein neu angeschafftes Gerät entscheiden, dieses umfänglicher auch privat nutzen könnten.

Auch soll an jene Gemeinderäte, die ein privates Gerät benutzen wollen, noch kommuniziert werden, welche Anforderungen das elektronische Ratsinformationssystem an die Hardware stellt.

ZEITUNG lesen, MEINUNG bilden, WÄHLEN gehen! Jetzt 4 Wochen für einmalig ab 4 Euro lesen.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Corona-Test

Diese Woche soll eine neue Corona-Verordnung verabschiedet werden, die ab einem Grenzwert eine 2G-Regel (geimpft/genesen) vorsieht? Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading