Paris - Bei den Demonstrationen der "Gelben Westen" in Paris hat sich die Lage am Nachmittag zugespitzt. Die Polizei setzte Tränengas und Wasserwerfer ein. Auf Fernsehbildern waren brennende Autos im Zentrum der Hauptstadt zu sehen. Nach Angaben der Polizei wurden bis zum Nachmittag rund 600 Menschen allein in Paris festgenommen, davon waren rund 500 in Polizeigewahrsam. Die Polizei war mit gepanzerten Fahrzeugen unterwegs. In ganz Frankreich hat die Protestbewegung der "Gelben Westen" für heute erneut zu Aktionen aufgerufen.