Fröhnd Wechsel an der Spitze der Musiker

Bürgermeisterin Tanja Steinebrunner, Tamara Brehm, Renate Gersbacher, Alexandra Klingele, Johannes Stiegeler, die neue Vorsitzende Lydia Payer sowie der bisherige Vorsitzende Stefan Brehm. Foto: Gerhard Wiezel Foto: Die Oberbadische

In der Jahreshauptversammlung der Trachtenkapelle Fröhnd im Gasthaus „Holzer Kreuz“ gab es einen Wechsel an der Vereinsspitze. Lydia Payer wurde einstimmig zur neuen Vorsitzenden gewählt. Der bisherige Vorsitzende Stefan Brehm stand für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung.

Von Gerhard Wiezel

Fröhnd . Lydia Payer gehört mit 22 Jahren der jungen Garde des Vereins an; sie hat die Jugendausbildung der Kapelle absolviert, musiziert im Orchester auf der Klarinette und hat das silberne Leistungsabzeichen erworben. Vizevorsitzender Martin Keller zollte dem scheidenden Vorsitzenden Brehm für seine umsichtige sechsjährige Vereinsführung ein großes Lob.

Bürgermeisterin Tanja Steinebrunner bedankte sich bei Stefan Brehm für das gute und vertrauensvolle Miteinander während seiner Amtszeit; ihre Gratulation und der Wunsch auch auf ein gutes Miteinander galt der neuen Vorsitzenden Lydia Payer.

Lob und Dank

Die Bürgermeisterin lobte das hervorragende kulturelle Wirken der Trachtenkapelle, das über die Gemeindegrenzen hinausgehe, sowie die hervorragende Jugendarbeit des Vereins. Lobes– und Dankesworte gab es auch für Dirigent Thomas Schmid, der seit rund zehn Jahren das Orchester erfolgreich leitet und stets zu musikalischen Höchstleistungen führt.

Wahlen

Jugendleiterin Elisa Stiegeler gab dieses Amt auf, bleibt aber weiterhin Vizedirigentin des Orchesters. Auch ihr gebührte Lob und Dank. Neue Jugendleiterin ist Tamara Brehm, neuer Jugendvertreter in der Vorstandschaft ist Johannes Stiegeler. Renate Gersbacher wurde bei den Wahlen wieder zur Kassenverwalterin gewählt, Bürgermeisterin Steinebrunner und Alexandra Klingele gehören der Vorstandschaft als Beisitzerinnen an.

Rückblick

Zu Proben, öffentlichen Auftritten und kameradschaftlichen Anlässen trafen sich die Vereinsmitglieder im vergangenen Vereinsjahr über achtzig Mal. Höhepunkte waren das Jahreskonzert an Ostern, die beiden Theaterveranstaltungen in der Weihnachtszeit, das Vatertagfest, die Teilnahme am Kreistrachtenfest, die Mitgestaltung eines Gottesdienstes in der Kirche in Schönau sowie das Musizieren auf dem Schönauer Weihnachtsmarkt.

Schriftführerin Kathrin Keller-Marterer erinnerte auch an einen traurigen Anlass: Die Trachtenkapelle verabschiedete sich auf dem Schönauer Friedhof mit Trauerweisen von ihrem Ehrenmitglied Alfred Wetzel, der im vergangenen Jahr allzu früh verstarb.

Verschiedenes

Mit 301 aktiven und passiven Mitgliedern ist die Trachtenkapelle Fröhnd ein recht großer Verein, davon musizieren 51 Akteure im Orchester und 15 Jungmusiker sind noch in Ausbildung.

Unterstützt wurde die Trachtenkapelle Fröhnd finanziell von ihrem Förderverein und musikalisch von den Fröhnder Klopfsägemusikanten, einer Unterabteilung des Vereins.

Wie Dirigent Thomas Schmid an der Versammlung verkündete, ist er mit seinem Orchester bereits in die Vorbereitungen für das Jahreskonzert am Ostersonntag eingestiegen. Auf ein schönes und unterhaltsames Konzert können sich die Zuhörer wieder freuen, so Schmid.

Lesen Sie das ePaper inkl. der Vorabendausgabe ab 19.45 Uhr für nur 89 Euro bis zum Jahresende 2020! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Umfrage

1d844b88-2ae2-11ea-9d13-26220538e629.jpg

Das närrische Treiben hat wieder begonnen. Wie stehen Sie zur Fasnacht?

Ergebnis anzeigen
loading