Fußball 14. Spieltag

Franco Viteritti, Trainer des A-Kreisligisten SV Weil II, ist bald mit seinem Latein am Ende. Foto: Uli Nodler Foto: Die Oberbadische

Sechs Mannschaften haben sich in der Kreisliga A-West an der Spitze ein wenig absetzen können. Ganz oben thront nach wie vor der FC Wehr, der an diesem Wochenende den FC Hauingen empfängt. Hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist bislang der SV Weil II. Trainer Franco Viteritti denkt vor der Partie gegen den SV Liel-Niedereggenen sogar über einen Rücktritt nach.

Uli Nodler tippt

TuS Lö.-Stetten - TuS Binzen   3:1

SV Weil II - Liel/Niederegg.   3:0

SF Schliengen - FC Huttingen  1:2

FV Degerfelden - Schopfheim  2:2

FC Hausen - FC Steinen-Höll.  2:3

SV Eichsel - Kl. Wiesental     3:4

FC Wehr - FC Hauingen       2:0

Von Fabian Schreiner

Lörrach. Fünf Heimspiele, fünf Siege: Die Bilanz von Spitzenreiter FC Wehr vor heimischer Kulisse ist beeindruckend. Insgesamt hat die Elf von Trainer Uwe Krähling in zwölf Ligaspielen gerade einmal eine Niederlage kassiert und führt daher auch völlig zu Recht mit vier Punkten Vorsprung auf den FC Steinen-Höllstein die Tabelle an. Morgen ab 14.30 Uhr treffen die Wehrer auf den FC Hauingen.

Steinen hatte am vergangenen Wochenende spielfrei. „Wir haben die Zeit genutzt, um noch einmal Kraft für die letzten Spiele vor der Pause zu sammeln“, lässt Trainer Oguz Dogan wissen, der am Sonntag ab 14.30 Uhr mit seiner Mannschaft beim FC Hausen gastiert.

Vor einer schweren Aufgabe steht Aufsteiger SF Schliengen. Die Schützlinge von Übungsleiter Alex Schöpflin duellieren sich heute Nachmittag, 17 Uhr, zuhause mit Überflieger FC Huttingen. Nach einem tollen Saisonstart stecken die Schliengener in einer Ergebniskrise. Aus den vergangenen fünf Spielen gab es lediglich einen Zähler. Coach Schöpflin bleibt gelassen: „Bei uns ist alles gut. Wir werden wieder in die Spur kommen.“

Etwas näher an die Spitze ist der TuS Lörrach-Stetten gerückt. Fünf Zähler beträgt nach dem 2:1-Heimsieg im Nachholspiel gegen den FC Hausen aktuell der Rückstand auf den Tabellenzweiten.

Heute Nachmittag (15 Uhr) geht es für den TuS zuhause gegen Schlusslicht TuS Binzen. „Wir wollen in Stetten einen achtbaren Auftritt hinlegen“, erklärt Binzens Cheftrainer Karl-Frieder Sütterlin, der seinen Kader mit vier A-Jugendspielern aufgefüllt hat. Drei davon gaben bereits vor einer Woche ihr Debüt. Die Rede ist von Philipp Karstedt, Marc Bühler und Robin Hermann. Sütterlin trifft gegen Stetten auf seinen Sohn Felix, der seit dieser Saison für den Vizemeister aufläuft. In der Vorsaison war der 26-Jährige noch für die Reserve des FC Auggen aktiv.

Überhaupt nicht zufrieden ist derzeit Franco Viteritti. Der Trainer des SV Weil II denkt sogar an einen Rücktritt: „Ich vermisse bei einigen Leuten die nötige Einstellung zum Sport. Ich werde mir gut überlegen, ob es für mich noch Sinn macht, weiter zu machen.“ In der kommenden Woche wird ein Gespräch mit Sportchef Perseus Knab stattfinden. „Wir versuchen alles, um die Jungs zu motivieren, gehen viel auf taktische Dinge ein, doch am Spieltag ist wieder alles vergessen. Ich bin bald mit meinem Latein am Ende“, gibt Viteritti offen zu. Heute Nachmittag, 17 Uhr, braucht die Verbandsliga-Reserve gegen den SV Liel-Niedereggenen dringend einen Sieg.

Auch beim SV Eichsel läuft es im Moment nicht nach Plan. Die Dinkelberger haben die vergangenen beiden Duelle verloren und dabei zwölf Gegentreffer gefangen. Insgesamt hat Eichsel schon 41 Tore kassiert. Nur Liel-Niedereggenen hat mehr Treffer bekommen (43). Der Aufsteiger bekommt es am Sonntag (14.30 Uhr) zuhause mit dem TuS Kleines Wiesental zu tun. Eine alles andere als einfache Aufgabe.

Sowohl der FV Degerfelden als auch der SV Schopfheim stecken im Tabellenkeller fest. Beide Teams haben erst elf Punkte auf dem Konto. Am Sonntag ab 14.30 Uhr kommt es zum direkten Aufeinandertreffen in Degerfelden.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Weihnachtsbäume

Achten Sie beim Kauf des Weihnachtsbaums darauf, ober dieser unter kontrolliert ökologischen Bedingungen kultiviert wurde?

Ergebnis anzeigen
loading