Fußball Ab Montag ist Kindertraining möglich

Erste Lockerungen treten für die sportbegeisterten Kinder in Kraft.Foto: Archiv Foto: Die Oberbadische

Freiburg (mib/pd). Gibt es Hoffnung, dass die Amateurfußballer bald wieder um Punkte kämpfen können? Nach der Bund-Länder-Konferenz gibt es nun jedenfalls einen Stufenplan für mögliche Lockerungen der Corona-Beschränkungen.

Wie der Südbadische Fußballverband (SBFV) mitteilt, betreffen diese Lockerungen wohl auch den Bereich des organisierten Sports und hier insbesondere die Altersgruppen von Kindern und Jugendlichen bis 14 Jahren.

Erfreuliche Entwicklung

In einem persönlichen Schreiben an Kultusministerin Susanne Eisenmann hatten die Präsidenten der drei baden-württembergischen Landesverbände kürzlich explizit auf diesen, für den Vereinsfußball existenziell wichtigen, Altersbereich hingewiesen.

Sollten sich diese Informationen bestätigen, wären dies laut SBFV sehr erfreuliche Entwicklungen für eine schnelle Rückkehr der Kinder in den Trainingsbetrieb. So zeichne sich ab, dass voraussichtlich ab dem kommenden Montag, 8. März, ein Training für maximal 20 Kinder bis 14 Jahren möglich sein wird.

Genauere Aussagen zu den Rahmenbedingungen (maximale Gruppengröße, Übungsformen oder auch Abstandsregeln) sind im Moment noch nicht bekannt. „Sobald uns eine neue Fassung der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg für den Sport vorliegt, werden wir schnellstmöglich und umfassend informieren“, schreibt der SBFV.

Bereits vor dem Lockdown hätten die Fußballvereine den Trainings- und Spielbetrieb mit Hygienekonzepten und Dokumentationspflichten erfolgreich umgesetzt. „Entsprechende Vorgaben werden weiterhin verpflichtend zu beachten sein. Bereits jetzt appellieren wir an unsere Vereine, sich an die behördlichen Vorgaben zu halten und mit den neu geschaffenen Möglichkeiten nicht leichtfertig umzugehen“, heißt es weiter.

Weiterhin werde Geduld gefragt sein und das verantwortliche Verhalten aller Beteiligten eine wichtige Maßgabe für weitere Lockerungen sein.

Der Klassiker ist wieder da: Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 89 Euro! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Angela Merkel

Die Kanzlerfrage beschäftigt die Union. Wer wäre Ihrer Ansicht nach der bessere Kanzlerkandidat: Armin Laschet oder Markus Söder?

Ergebnis anzeigen
loading