Fußball Auch ein Verdienst Lüchingers

Der Ball ist eine sichere Beute für Dominik Lüchinger. Und dann? Dann leitet der FVLB-Keeper immer wieder schnell den nächsten Spielzug ein. Foto: Grant Hubbs Foto: Die Oberbadische

„Wir müssen auf uns schauen, nicht auf den Gegner“, gibt Trainer Erkan Aktas seinen Jungs für das Heimspiel am kommenden Sonntag im heimischen Grütt gegen den SV Bühlertal die Marschroute vor. Angepfiffen wird die Partie um 14.45 Uhr.

Von Uli Nodler

Lörrach. Natürlich sieht sich der gastgebende Tabellenführer gegen den aktuellen Tabellenelften in der Favoritenrolle. „Alle erwarten von uns einen Sieg gegen den Aufsteiger. Das wird aber kein Selbstläufer. Auch gegen die Bühlertaler müssen wir hart arbeiten, wenn wir Erfolg haben wollen“, sagt der FVLB-Trainer.

Der Schlüssel zum bislang herausragenden Abschneiden war zweifelsohne die überragende Defensiv-Leistung. Lediglich acht Gegentore kassierte der FV Lörrach-Brombach in den bisher elf ausgetragenen Meisterschaftsspielen.

Großen Anteil an diesem herausragenden Bestwert hat zweifelsohne Dominik Lüchinger, der sich im internen Duell gegen Marc Philipp, der Nummer eins im Verlauf der vergangenen Saison, hauchdünn durchsetzte. „In der Spieleröffnung hat Domi gegenüber Marc Vorteile. In allen anderen Bereichen sind sie absolut gleichwertig“, lobte Aktas seine beiden starken Torhüter.

Vielleicht harmoniert Lüchinger auch einfach besser mit seinen Vorderleuten, coacht sie effektiver, als es Philipp in der Vorsaison getan hat? Da hat Aktas eine andere Wahrnehmung: „Beide hatten mit dem verbalen Dirigieren in der vergangenen Spielzeit ihre Probleme. Nun haben beide enorm dazugelernt. Deshalb ist dem FVLB-Trainer auch nicht bange, wenn sich Lüchinger verletzten sollte. Philipp wird ihn bestens vertreten. In der Tat dürfte kein anderen Verbandsliga-Klub zwei so starke Torhüter haben.

Der SV Bühlertal hat sich nach einem schwachen Saisonstart berappelt und die vermeintlichen Abstiegsplätze hinter sich gelassen. Der Neuling ist vor allem heimstark, hat im Oktober beispielsweise zu Hause den aktuellen Tabellenzweiten Kehler FV mit 4:0 abgefertigt. Auswärts überraschte Bühlertal mit dem 2:1-Erfolg gegen den FC Auggen.

Beim FV Lörrach-Brombach ist das Krankenlager nicht kleiner geworden. David Pinke hat zwar in dieser Woche wieder trainiert, doch nun hat die Erkältungswelle Stürmer Angelo Di Palma heimgesucht.

Und Mittelfeldrenner Lamin Colley ist weiterhin verschnupft. Er hat bislang nicht trainiert, wird wohl wie Di Palma für das Match am Sonntag nicht zur Verfügung stehen. Und mit dem Langzeitverletzten Luigi Squillace rechnet Aktas in diesem Jahr nicht mehr.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

Umfrage

Alexej Nawalny

Der Fall Nawalny bringt die Bundesregierung in Zugzwang, sollte Moskau bei der Aufklärung weiterhin mauern. Ist eine Neuausrichtung der deutschen Russland-Politik jetzt unvermeidbar?

Ergebnis anzeigen
loading