Fußball Außer Spesen nichts gewesen

Fußball
Fabio Muto lässt sich nicht unterkriegen. Foto: Archiv

Wittnau (mhu). Auch nach dem jüngsten Spieltag bleibt beim FC Wittlingen die bittere Erkenntnis, dass es in der Landesliga immer noch nicht zum zweiten Saisonsieg reicht. Beim SV Au-Wittnau unterlag die Mannschaft von Trainer Fabio Muto mit 2:5 (1:2). Felix Klein hatte noch in der ersten Halbzeit nach dem Doppelschlag von Philipp Kaiser zum 1:2 verkürzt.

So konnten die Kandertäler nach der ersten Halbzeit vielleicht doch noch auf eine kleine Überraschung. „Wir haben wirklich eine hervorragende erste Halbzeit gespielt“, sagte Muto. Benedict Schneider und Giuseppe Imbrogiano trafen in der ersten Halbzeit nur die Querstange. Mit etwas mehr Glück hätte einer der beiden Lattenkracher im Tor landen können und dem Match einen Verlauf geben können.

Doch auch Fußballspiele finden nicht im Konjunktiv statt. Das notwendige Quäntchen Glück hatten dann die Hausherren. Marco Gutmann beförderte einen Freistoß aus rund 40 Metern in das Gehäuse der Gäste. „Das war der Knackpunkt in der Partie,“ beschreibt Muto resigniert die Situation. „Momentan läuft es einfach nur gegen uns. Aber ich bin stolz auf meine Mannschaft, die sich heute richtig reingehangen hat.“ Muto sah trotz der klaren Niederlage mehr positive Dinge als in den Partien zuvor. Der Treffer zum 2:5 von Laurenz Hiller war dann nur noch Ergebniskorrektur.

  • Bewertung
    0

Umfrage

e64ef5d6-6fd7-11ec-9ca8-1335ebb5fb94.jpg

Die Narrengilde Lörrach will ihren Fasnachtsumzug und die Gugge-Explosion coronabedingt in den Juni verlegen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading