Fußball Briegel kommt ins Rollen

„Heimsieg – Lörrach-Brombach, Heimsieg – Lörrach-Brombach“, skandierten gestern Spieler, Trainer und Betreuer auf dem Kunstrasenplatz im Grütt. Ausgelassen feierten die Lecherstädter einen hochverdienten 2:1-Heimsieg gegen Mitaufsteiger 1. FC Bruchsal.

Von Uli Nodler

Lörrach. Man muss sich einfach vor Erkan Aktas verneigen. Was der FVLB-Cheftrainer aus der Truppe gemacht hat, ist einfach phänomenal. Nachdem Lörrach-Brombach nicht unbedingt ein souveräner Verbandsliga-Meister war und dann auch in den ersten beiden Auswärtsspieler hohe Niederlagen einstecken musste, befürchtete man Schlimmes. Doch Aktas verlor zu keinem Zeitpunkt den Glauben an die eigene Truppe, entwickelte das Team von Match zu Match weiter, führte es sukzessive an das Niveau heran.

Es reicht vielleicht noch nicht gegen die Spitzenteams der Liga, aber gestern für Mitaufsteiger Bruchsal allemal. Der FV Lörrach-Brombach war 75 Minuten lang klar die bessere Mannschaft. In der Schluss-Viertelstunde ließen sich die Aktas-Schützlinge zu weit nach hinten drängen und kassierten in der 81. Minute prompt den Anschlusstreffer. Allerdings ließen sie sich in einer hektischen Schlussphase die Butter nicht mehr vom Brot nehmen, brachten den knappen Vorsprung über die Zeit.

Doch zurück auf Anfang. Vom Anpfiff weg beeindruckte der FVLB mit einem Offensivpressing, ließ die sichtlich beeindruckten Gegner überhaupt nicht zur Entfaltung kommen. Torwart Dominik Lüchinger verlebte eine nahezu tatenlose erste Halbzeit, musste lediglich in der 8. Minute außerhalb des Strafraums klären. Vor ihm räumten David Pinke, Berat Ozan und Leon Riede alles ab. Alle drei lieferten ein erstklassiges Match ab.

Die Doppelsechs war mit Kapitän Benedikt Nickel und Lamin Colley ebenfalls glänzend besetzt. Das Duo erstickte viele Bruchsaler Angriffe bereits im Keim. Und Fabrice Glaser wächst langsam aber sicher in die Rolle des Spielmachers hinein. Die Nummer elf spielte viele kluge Pässe in die Tiefe.

Aber auch vorne ging die Post ab. Vor allem Daniel Briegel kommt immer besser in Fahrt, sorgte mit einem Doppelpack im Alleingang für den Heimerfolg. Aber auch Vincent Kittel war stets anspielbar und ging weite Wege.

Schon nach zwölf Minuten blieb den heimischen Zuschauern der Torschrei im Halse stecken. Patrik Kierzeks Schlenzer lenkte Bruchsals Schlussmann Yannick Merz mit den Fingerspitzen über die Latte. Fünf Minuten später lief Riede bis zum gegnerischen Strafraum, doch sein Schuss war für Merz kein Problem. Dann kam Kittel nach einer zu kurzen Rückgabe gegen Merz nur einen Schritt zu spät.

Doch in der 25. Minute wurden die Gastgeber für ihren bislang guten Auftritt belohnt. Glaser schickte Briegel mit einem Zuckerpass in die Tiefe. Die Nummer zehn ließ den Ball noch einmal auftropfen und jagte die Kugel mit Schmackes unter die Latte.

Diese Führung gab dem FVLB noch mehr Selbstvertrauen. Weitere Treffer lagen in der Luft. Doch die Bruchsaler brachten immer noch ein Bein an den Ball. Kurz vor der Pause schien das 2:0 jedoch perfekt. Nach einem super Chip-Ball von Glaser in den freien Raum tauchte Briegel alleine vor Merz auf, knallte den Ball jedoch etwas überhastet am Tor vorbei.

Sieben Minuten nach Wiederanspiel machte er es besser. Nach einer Balleroberung im Mittelfeld kam die Kugel zu Kittel, der einen perfekten Querpass zu Briegel spielte. Der FVLB-Stürmer lief noch zwei Schritte, zog ab, und Merz musste den Ball zum zweiten Mal aus dem Netz holen.

Tor drei für die Heimelf gegen konfuse Bruchsaler schien nur eine Frage der Zeit. Doch es fiel nicht, weil dem FVLB wie schon in Linx die letzte Konsequenz im Abschluss fehlte. So musste der FV Lörrach-Brombach noch einige bange Momente überstehen, bis der zweite Saisonsieg perfekt war. Nun geht’s am kommenden Wochenende nach Nöttingen.

Bleiben Sie immer bestens und umfassend informiert: Jetzt 4 Wochen für 4 Euro das ePaper inkl. Vorabendausgabe lesen! Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    1

Umfrage

Joe Biden

In unserer neuen Onlineumfrage wollen wir von Ihnen wissen, wer bei den US-Präsidentschaftswahlen nächsten Dienstag das Rennen machen wird. Trump oder Biden?

Ergebnis anzeigen
loading