Fußball Das Duell gegen die alte Liebe

Noch lange nicht im Spätherbst der Karriere: Torwarttrainer Josip Dvorzak vom FC Hauingen wird zum Elfmeterkiller. Foto: Mirko Bähr Foto: Die Oberbadische

Da kommen Erinnerungen hoch: Der 13. Spieltag der Kreisliga A-West steht ganz im Zeichen des Wiedersehens. So gastiert Uwe Krähling mit dem FC Wehr beim SV Schopfheim, für den er 35 Jahre unter anderem als Spieler und Trainer tätig war. Dazu trifft Joachim Boos im Wiesental-Derby auf den FC Hausen. Und ein Huttinger-Quartett freut sich ganz besonders auf das Duell mit dem SV Weil II.

Von Fabian Schreiner

Lörrach. „Für mich ist dieses Spiel natürlich nicht eines wie jedes andere“, macht Wehrs Coach Uwe Krähling keinen Hehl daraus, dass die heutige Partie (Anstoß 16 Uhr) beim SV Schopfheim für ihn sehr speziell ist.

Schließlich hat Krähling mehr als sein halbes Leben beim SVS verbracht. Zunächst als Jugendspieler, später bei dann bei den Aktiven, als Jugendtrainer, Jugendleiter und auch als Trainer der ersten Mannschaft. „Ich hatte wirklich eine sehr schöne Zeit in Schopfheim und kenne auch noch viele Leute.“

Auf dem Papier sind die Wehrer in diesem Duell der klare Favorit, doch an einem guten Tag ist Schopfheim durchaus für eine Überraschung gut.

Auch für Joachim Boos, Trainer des TuS Kleines Wiesental, ist das Spiel heute ab 15 Uhr gegen den FC Hausen ein ganz besonderes. Boos spielte lange Zeit selber für Hausen und wohnt auch dort. Mit sechs Spielen ohne Niederlage startete der TuS furios in die Spielzeit. Anschließend kassierte die Boos-Elf aber vier Pleiten am Stück, bevor es ein 3:0 gegen Schliengen gab. Zurzeit rangiert das Kleine Wiesental auf Platz fünf.

Gegner Hausen spielte erst am Donnerstagabend noch das Nachholspiel gegen Binzen. Trainer Atilla Ürgen sieht darin aber kein Problem: „Es kommt zwar nicht oft vor, dass man zweimal in so kurzer Zeit spielt, aber den Jungs macht das nichts aus.“

Der Überraschungs-Dritte FC Huttingen bekommt es morgen ab 14.30 Uhr mit dem SV Weil II zu tun. Gleich vier Akteure der Huttinger trugen schon das Trikot der Weiler. Die Rede ist von Guido Perrone, Fabian Kluge, Piero Saccone und Steve Hartmann.

„Für uns ist dieses Aufeinandertreffen kein gewöhnliches. Schließlich haben ein paar von uns einige Jahre im Nonnenholz gespielt“, so Perrone, der gemeinsam mit Kluge bis Sommer 2018 für die Blau-Weißen auflief. „Man kennt noch einige Leute. Das wird sicher ein tolles Wiedersehen.“

Torwarttrainer steht wieder mal im Kasten

Eigentlich ist Josip Dvorzak nur noch als Torwarttrainer beim FC Hauingen aktiv. Doch am vergangenen Wochenende beim 5:1 gegen den SV Schopfheim stand der 36-Jährige mal wieder in einem Ligaspiel auf dem Feld und später dann auch im Mittelpunkt, als er einen Elfmeter von Burak Asik parierte. „Er hat einen starken Eindruck hinterlassen“, lobt Sportchef Patrick Maier-Blanc, der in dieser Spielzeit bereits auf vier Einsätze kommt. Hauingen muss morgen Nachmittag ab 14.30 Uhr beim TuS Binzen ran. N

Nichts zu holen gab es vor einer Woche für Schlusslicht SV Liel-Niedereggenen beim 1:7 in Wehr. Nach dem Rücktritt von Tim Großklaus haben Max Hiss und Jochen Knoll die Trainingsarbeit übernommen. Vorstand Heiko Stoll ist mit der Arbeit des Duos zufrieden: „Sie machen es gut.“ Für Liel stehen nun ganz entscheidende Wochen an. Zunächst geht es am Sonntag ab 14.30 Uhr gegen den FV Degerfelden. Anschließend gastieren die Lieler in Weil, bevor das Derby gegen die SF Schliengen auf dem Programm steht. „Da sollten wir noch einmal ein paar Punkte holen“, macht Stoll klar.

Beim FV Degerfelden kehrt Spielertrainer Patrick Streule nach seinem Urlaub wieder zurück auf den Platz. Zählbares benötigt der TuS Lörrach-Stetten heute (15 Uhr) im Heimspiel gegen den SV Eichsel. Gerade einmal sechs Zähler sammelte die Mannschaft von Trainer Sascha Müller in den vorangegangenen fünf Heimspielen. Für den Vizemeister ist diese Bilanz natürlich alles andere als zufriedenstellend.

Immer besser in Fahrt kommt der SV Todtnau, der sich bis auf den zehnten Platz gekämpft hat. Die Schützlinge von Coach Frank Ullmann duellieren sich am Sonntag ab 14.30 Uhr vor heimischer Kulisse mit Schliengen und könnten mit einem Sieg punktemäßig mit dem Aufsteiger gleichziehen.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Ladestation - Elektroauto

Ein Förderprogramm der Bundesregierung soll mehr Elektroautos auf die Straße bringen. Würden Sie sich ein solches Fahrzeug kaufen?

Ergebnis anzeigen
loading