Fußball Di Palmas wundersame Wandlung

Angelo Di Palma (links) lässt sich von Arjenit Gashi feiern. Foto: Grant Hubbs Foto: Die Oberbadische

Von Uli Nodler

Lörrach. Wer hätte das gedacht. Nach sechs Spieltagen führt der FV Lörrach-Brombach noch immer unbezwungen mit dem Kehler FV die Tabelle der Verbandsliga Südbaden an. Nun geht’s am kommenden Samstag zum FC Teningen. Die Partie beim Aufsteiger beginnt um 15.30 Uhr.

Dass die Lerchenstadt-Kicker sich auf diesen Lorbeeren nicht ausruhen, dafür sorgt Coach Erkan Aktas. Immer wieder gelingt es ihm, seine Jungs im Hinblick auf den nächsten Gegner neu zu motivieren. Mit seinem Training und seiner zielorientierten Teamführung fördert er die Spieler nachhaltig. Aktas gibt allen Spielern das Gefühl, dass sie im großen Ganzen eine wichtige Rolle einnehmen.

Angelo Di Palmas wundersame Wandlung

Bestes Beispiel ist Mittelstürmer Angelo Di Palma. Der Italiener wurde zwar vor der Runde als Neuzugang der Verbandsliga-Truppe vorgestellt. Doch nicht wenige im Verein sahen ihn in der zweiten Mannschaft.

Di Palma selber war mit sich extrem unzufrieden. Aktas erinnerte sich aber an die Fähigkeiten des einstigen Torjägers. Und siehe da, unter seiner Ägide blühte der Fußballer mit dem großen Torriecher geradezu auf, steht mit bislang sechs erzielten Toren derzeit an dritter Stelle in der Verbandsliga-Torjägerliste. „Angelo hat so gute Stürmeranlagen. Ich musste ihm nur den Glauben an die eigene Stärke zurückgeben. Und das scheint mir gelungen zu sein“, betonte Aktas.

Der FC Teningen wartet immer noch auf den ersten Sieg. Der Aufsteiger hat auch erst einmal verloren, spielte aber bislang nicht weniger als fünfmal Unentschieden.

Das passt Pascal Spöri ganz und gar nicht. „Ich hätte lieber dreimal verloren und dreimal gewonnen, dann hätten wir jetzt vier Punkte mehr auf dem Konto. Die einzige Schlappe (1:6) mussten die Teninger beim Kehler EV hinnehmen. Danach folgten eben die Remis. „Die Ergebnisse zeigen mir, dass die Teninger außer gegen Kehl mit jedem Gegner mithalten können. Das dürfte für uns Warnung genug sein, den Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.“

In Teningen muss Aktas erneut auf Stürmer Daniel Briegel verzichten. Er ist im Urlaub. Seine Position werden wohl in Teningen Patrick Kierzek oder Lukas Münch einnehmen. Andy Lismann befindet sich weiter im Aufbau-Training, spielt am Wochenende wieder in der Bezirksliga-Mannschaft des FVLB.

Luigi Squillace laboriert immer noch an seiner Knöchelverletzung, die einfach nicht abheilt. Nun wurde eine MRT-Aufnahme gemacht. Sie soll Klarheit geben. Der Leistungsträger fällt nun schon über zwei Monate aus.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

Umfrage

Alexej Nawalny

Der Fall Nawalny bringt die Bundesregierung in Zugzwang, sollte Moskau bei der Aufklärung weiterhin mauern. Ist eine Neuausrichtung der deutschen Russland-Politik jetzt unvermeidbar?

Ergebnis anzeigen
loading