Fußball Ein ganzspeziellesDerby

Fabian Schreiner
Faik Zikolli hat einen neuen Trainerjob. Foto: Uli Nodler

Von Fabian Schreiner

Lörrach. Ein ganz spezielles Duell findet am Sonntag ab 13 Uhr im Lörracher Grütt statt. Dann steigt nämlich das U19-Derby in der Verbandsliga zwischen dem FV Lörrach-Brombach und dem SV Weil.

Mehr als vier Jahre begegneten sich die beiden Rivalen am Hochrhein nicht mehr in dieser Altersklasse in derselben Liga. Nun ist der FVLB in der Vorsaison klar und deutlich aus der Oberliga abgestiegen. Die Weiler hatten sich in einem Aufstiegsspiel durchgesetzt und feierten die Rückkehr ins Verbandsoberhaus.

Speziell ist auch die Konstellation an der Seitenlinie: Beim SV Weil haben mit Fahredin und Faik Zikolli zwei Trainer das Zepter in der Hand, die seit Jahren im Nonnenholz zuhause sind. Der etwas Ältere, Faik, hätte selbst nicht für möglich gehalten, dass er nach der Trennung beim A-Ligisten TuS Lörrach-Stetten zum Ende der vergangenen Saison ein paar Monate später mit Bruder Fahredin in der Jugend des SVW zusammenarbeiten würde.

„Wir haben schon mal gesagt, dass es überragend wäre, wenn wir etwas gemeinsam machen könnten. Dass es nun bei der U19 in Weil geklappt hat, ist unfassbar schön“, kommt Faik Zikolli gar nicht mehr aus dem Strahlen heraus. „Es macht wahnsinnig viel Spaß mit den jungen Kerlen. Ich konnte anfangs selbst nicht glauben, wie sehr mir das Freude bereitet. Das ist ein toller Haufen“, so Zikolli, der seit Juli mit dabei ist. Für ihn ist es seine erste Trainerstation in der Jugend.

Bruder Fahredin kennt die Mannschaft dagegen schon seit Jahren. „Er ist bis heute dabei geblieben. Das ist toll“, sagt Faik Zikolli. „Ich möchte nun meinen Teil dazu beitragen und das, was ich damals in der Jugend vom SV Weil bekommen habe, zurückgeben.“

Gegenüber Dennis Weiss und Zikolli kennen sich aus dem Aktivbereich nur zu gut. Vor zwei Jahren standen sie sich in der Bezirksliga zuletzt in einem Pflichtspiel gegenüber. „Ich freue mich auf das Wiedersehen“, macht Weiss deutlich. „Was mich auch extrem gefreut hat, war die Bereitschaft der Weiler, das Pokalspiel sofort zu verlegen, da ich am 3. Oktober aus privaten Gründen nicht gekonnt hätte. Ohne Probleme haben wir uns auf einen neuen Termin festlegen können“, sagt Weiss. Das Pokalspiel findet nun am 12. Oktober in Weil statt. Sowohl der FVLB (2:1 in Donaueschingen) als auch die Weiler (3:2 zuhause gegen Emmendingen) gewannen vor einer Woche das erste Saisonspiel.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Sorgen von Mietern in der Energiekrise

Es wird kälter und es wird wieder mehr geheizt. Sei es aus ökologischen, ökonomischen oder geopolitischen Gründen: Sind Sie bereit, die Heizung in diesem Winter ein wenig runterzudrehen, um Gas zu sparen?

Ergebnis anzeigen
loading