Fußball Einen Lauf starten

Die Oberbadische
Michael Hänggi (l.) bringt die Stabilität zurück. Foto: Mirko Bähr

Von Mirko Bähr

Weil am Rhein. An Spieltag sieben hat es endlich geklappt: Der SV Weil hat in der Verbandsliga Südbaden seinen ersten Dreier der Saison perfekt gemacht. Das 3:0 gegen den SV Endingen sorgte nicht nur für mehr Zähler auf der Habenseite, sondern auch für eine gelöste Stimmung auf dem Trainingsplatz. „Das war Montag und Dienstag schon alles entspannter“, gibt Coach An–dreas Schepperle zu. „Man hat gemerkt, dass die Gemütslage und der Gesichtsausdruck ein anderer war.“

Doch lange will sich der Weiler Trainer nicht mit dem siegreichen Spiel befassen. „Gegen diesen Gegner mussten wir gewinnen. Das war wichtig und genau zum richtigen Zeitpunkt. Der Abwärtstrend ist gestoppt, aber wir müssen weiter Punkte holen. Wir wollen ja da unten raus.“

Die Schepperle-Elf rangiert auf Platz 15. Und so steht fest: „Wir wollen in Radolfzell nachlegen.“ Die Weiler sind am Samstag, 14 Uhr, am Bodensee zu Gast. „Dort wollen wir einen Lauf starten“, erklärt der Weiler Übungsleiter.

Er war und ist zuversichtlich. Denn: Seine Mannschaft spielt Chancen heraus. „Viele Chancen“, wie Schepperle unterstreicht. Jetzt sei es auch gut gewesen, dreimal getroffen zu haben. Das Verwerten der Möglichkeiten war zuvor alles andere als berauschend. Nun hofft der SVW-Trainer, dass seine Schützlinge auch wieder in Führung gehen. „Gehen wir mit 1:0 in Front, dann läuft das Spiel anders.“ Dann bekommen die spielstarken Weiler Räume, dann können Ridje Sprich, Marvin Stöhr oder auch Justin Samardzic mit dem Tempo agieren.

Balsam für die Seele war auch, dass der SVW gegen Endingen kein Gegentreffer kassiert hat. „Das tat der gesamten Abwehr gut.“ Sandro Keller sei nicht oft geprüft worden, doch sei er immer zur Stelle gewesen, wenn man ihn gebraucht habe.

Die Rückkehr von Michael Hänggi habe sich gleich bemerkbar gemacht, freut sich Schepperle. „Er war die erhoffte Verstärkung. Egal, auf welcher Position er kickt, er tut der Mannschaft gut.“

Angeschlagen und damit noch unsicher sind für das Radolfzell-Spiel Hasan Ates (Fußverletzung) und Nahm Do Lee, dem der Oberschenkel zwickt. Max Scheurer und Adis Toroman werden am Freitag geimpft und werden gegen den FCR nicht zum Einsatz kommen.

Umfrage

e64ef5d6-6fd7-11ec-9ca8-1335ebb5fb94.jpg

Die Narrengilde Lörrach will ihren Fasnachtsumzug und die Gugge-Explosion coronabedingt in den Juni verlegen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading