Fußball FCA-Zukunft mit Schneider

Marco Schneider bleibt über die Saison hinaus Coach beim FC Auggen. Foto: Archiv Foto: Die Oberbadische

Tinte trocken: Der FC Auggen muss um den Klassenerhalt in der Verbandsliga bangen. Trotz aller Unsicherheit hat der Klub aus dem Markgräflerland nun ein Zeichen gesetzt und die Zusammenarbeit mit Trainer Marco Schneider über den Sommer hinaus verlängert.

Auggen (pd/mib). „Wir sind überzeugt davon, dass, unabhängig von der aktuellen sportlichen Situation, das gemeinsam ausgearbeitete Konzept und die Person Marco Schneider genau zu unserem Verein passen“, macht der Sportliche Leiter Björn Giesel deutlich.

Mit frischem Elan und voller Konzentration wolle man versuchen, in der Rückrunde auf einen Nichtabstiegsplatz zu gelangen, hat Schneider die Hoffnung auf den Verbleib im Verbandsoberhaus noch lange nicht aufgegeben.

Schneider soll nicht nur in der kommenden Runde beim FCA tätig sein, betont Giesel, viel mehr strebe man eine langfristige Zusammenarbeit an. So können sich die Auggener Verantwortlichen durchaus vorstellen, dass Schneider nach seiner Trainerkarriere in die Sportliche Leitung des FC Auggen aufrückt.

In der Rückrunde sollen die nötigen Punkte zum Ligaerhalt eingefahren werden. Mithelfen sollen dabei die beiden Neuzugänge Bakary Indjai und Dario De Stefano, die beide vom Freiburger FC ins Markgräflerland wechseln. Zudem kommen die wiedergenesenen Julian Saur und Matej Babic zurück auf den Platz. „Wir hoffen auf einen guten Rückrundenverlauf“, so Giesel.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Coronavirus in China

In China breitet sich das Coronavirus weiter aus. Infektionen werden auch aus anderen Ländern gemeldet. Beeinflusst dies Ihr Reiseverhalten?

Ergebnis anzeigen
loading