Fußball FVLB: Erste Saisonniederlage

Die Oberbadische, 14.11.2017 00:32 Uhr

Lörrach (nod). Ein schwarzes Wochenende liegt hinter den beiden heimischen A-Junioren-Verbandsligisten. Der FV Lörrach-Brombach kassierte im heimischen Grütt beim 0:1 gegen den Bahlinger SC seine erste Saisonniederlage. Der SV Weil musste sich beim FC Villingen mit 0:2 beugen.

Trotz der Niederlage ist der FVLB immer noch Erster. Allerdings hat der siegreiche Bahlinger SC als Tabellenzweiter den Rückstand bis auf einen Zähler verkürzt. Der SV Weil steht nach dem neunten Spieltag auf dem siebten Tabellenrang des Zwölferfeldes.

„Es war für uns eine völlig unnötige Niederlage. Wir waren spielerisch die bessere Mannschaft. Uns fehlte allerdings die letzte Konsequenz im Abschluss“, kommentierte FVLB-Trainer Angelo Cascio die Heimniederlage.

Das einzige Tor der Partie fiel bereits in der 2. Minute. Da verwandelte Anthony Mbum-Som Nyamsi einen Foulelfmeter. Pech hatte der FVLB mit einem Pfostenschuss von Jonathan Deck in der 29. Spielminute.

FV Lörrach-Brombach: Müller - Kujabi (51. Brändle), Kopp, Meier, Imbrogiano, Avellina (28. Düwiger), Tindano, Höcketstaller (71. Keßler), Mesi, Brugger, Deck.

Der SV Weil war beim FC Villingen über weite Strecken gleichwertig, befand sich allerdings in der ersten Halbzeit drei Minuten im Tiefschlaf. So entschieden die Gastgeber mit einem Doppelschlag (26./29.) in dieser Phase die Partie. Niklas Herni und Kaiwan Schulze trafen für Villingen.

In der Folgezeit boten die Weiler dem Gegner durchaus Paroli, obwohl die Gäste ab der 64. Minute einen Mann weniger auf dem Platz hatten. Der zuvor von seinem Gegenspieler provozierte Patrik Mihaljevic sah nach einem Revanchefoul die Rote Karte.

SV Weil: Wahl - Lo Russo, Bogner (76. Sopa), Henke (46. Salmonaj), Mouttet, Ogbamicael (31. Fironzeh), Mastrangelo, Males, Aselborn, Benner, Mihaljevic.

 
          0