Fußball Gute Test-Eindrücke bestätigen

Erëleta Memeti erzielt im Test zwei Treffer.Foto: Grant Hubbs Foto: Die Oberbadische

Freiburg (mib/pd). Zum Auftakt an die Weser: Eine kurze Wintervorbereitung liegt hinter den Erstliga-Kickerinnen des SC Freiburg und ihrem Cheftrainer Daniel Kraus. Vier Wochen, in denen das Trainerteam des Sport-Clubs intensiv mit seinen Spielerinnen gearbeitet hat. „Wir sind mit dem Verlauf der kurzen Vorbereitung zufrieden. Das Team hat sehr gut mitgezogen, und auch Talente wie Alina Bantle aus der U20 sowie Nia Szenk und Cora Zicai aus der U17 haben sich gut präsentiert“, sagt Kraus.

Bei der Generalprobe vergangene Woche trennten sich die SC-Frauen und Ligakonkurrent TSG 1899 Hoffenheim 2:2-Unentschieden. „Es war ein sehr intensives Spiel mit hohem Tempo auf beiden Seiten. Für uns ging es primär darum, zu sehen, wo wir nach der kurzen Wintervorbereitung wirklich stehen. Wir sind mutig aufgetreten und haben uns auch dafür belohnt“, äußerte sich SC-Cheftrainer Daniel Kraus nach der Partie gegen den Tabellendritten. Beide Treffer steuerte Stürmerin Erëleta Memeti bei. Den ersten Test dieser Vorbereitung hatten die Breisgauerinnen mit 3:0 gegen den FC Basel gewonnen.

Im ersten Pflichtspiel nach der Winterpause trifft der SC Freiburg am vorgezogenen 19. Spieltag der Frauen-Bundesliga am morgigen Sonntag (14 Uhr) auswärts auf den SV Werder Bremen.

In der Hinrunde setzte sich der Sport-Club in einer engen Partie zu Hause im Möslestadion mit 2:1 gegen das Team von der Weser durch und behielt die Punkte im Breisgau.

Es gibt also keinen Grund für das Freiburger Trainerteam, den kommenden Gegner um die Schopfheimerin Margarita Gidion, der aktuell mit neun Punkten auf Tabellenrang neun steht, zu unterschätzen. „Ich erwarte nicht zuletzt aufgrund der Wetterprognose eine stark umkämpfte Partie. Bremen hat schon in vielen Begegnungen gezeigt, dass sie gerade durch ihr aggressives Anlaufen ein unbequemer Gegner sind“, weiß Trainer Kraus. Man werde jedoch alles daran setzen, die guten Eindrücke der Vorbereitung auch zum Punktspielstart abzurufen. „Unser klares Ziel ist es, die Punkte mit nach Freiburg zu nehmen“, so Kraus.

Verzichten muss er gegen den SV Werder Bremen weiterhin auf die Langzeitverletzten Jobina Lahr, Kim Fellhauer, Victoria Ezebinyuo und Giovanna Hoffmann.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Angela Merkel

Baden-Württemberg bleibt bei einer strengen nächtlichen Ausgangssperre, und zwar abhängig von der Inzidenz. Was halten Sie von dieser Maßnahme?

Ergebnis anzeigen
loading