Auf seiner Abschiedstour in der Oberliga Baden-Württemberg empfängt der FV Lörrach-Brombach am kommenden Sonntag im Grütt den FC-Astoria Walldorf II. Anpfiff ist um 15 Uhr. Dagegen geht’s für den nordbadischen FVLB-Gegner um sehr viel. Walldorf II steht im Moment auf dem 16. Tabellenplatz. Zwei Punkte fehlen der Regionalliga-Reserve zum ersten Nichtabstiegsplatz. Diesen nimmt ausgerechnet der Freiburger FC ein. Der FFC kämpft wie der SV Linx aus der Ortenau um den Ligaverbleib. Also wird für den FV Lörrach-Brombach die drittletzte Oberliga-Partie kein Zuckerschlecken. Personell wird Coach Erkan Aktas auf den Kader zurückgreifen, den er in den letzten Wochen schon zur Verfügung hatte. Während andere Klubs bereits fleißig neue Spieler verpflichteten, beschränkten sich die Verantwortlichen beim FVLB bislang darauf, mit Richard Lorenz und Antonio D’Agostino erst zwei Neuzugänge bekanntzugeben. Verlängerungen von Spielern aus dem bestehenden Oberliga-Kader wurden noch gar nicht veröffentlicht. Das soll sich nun ändern. „Es sieht sehr gut aus“, sagte Sportchef Tobias Jehle zum aktuellen Stand. Nächste Woche sollen von Seiten des FV Lörrach-Brombach in Sachen Vertragsverlängerung und Neuzugänge Informationen folgen. Dann weiß man, was beispielsweise der hochgelobte Johannes Binkert (Foto, rechts) macht.       Text: nod/Foto: Hubbs