Fußball, Landesliga Der FSV hat wieder Spaß beim Spiel

Michael Hundt
Jason Cerimi erzielt den vierten Treffer für Rheinfelden. Foto: /Michael Hundt

Das nächste Spiel. Der nächste klare Sieg. Der FSV gewinnt verdient mit 5:2.

Wenn Interims-Trainer Joachim Sperker beim FSV Rheinfelden etwas zu bemängeln hatte, dann war es die Tatsache, dass sich die Fußballer aus der Löwenstadt beim 5:2-Erfolg in Ballrechten-Dottingen zwei Gegentreffer eingefangen hatten. Doch das ist angesichts der ausgebrochenen Spielfreude beim FSV Rheinfelden Jammern auf hohem Niveau.

Denn auch gegen Ballrechten-Dottingen zeigten die FSV-Akteure, dass sie wieder Freude am Spiel mit dem Ball auf dem Grün haben. „Wir haben das Spiel von Beginn an dominiert und haben uns klasse Torchancen erarbeitet“, freute sich Sperker nach dem erneuten „Dreier“ seiner Mannschaft.

Der Sieg der Rheinfelder hätte auch deutlich höher ausfallen können. „Wir haben noch ein paar Chancen liegen gelassen. Aber insgesamt war die Leistung top“, befand Sperker, der mit Anton Weis als verlängerte Hand auf dem Rasen den dritten Sieg im vierten Spiel holte. Damit hat sich der FSV Rheinfeld mittlerweile auf den vierten Rang geschoben.

Die beiden Gegentreffer sah der Trainer mit einem lachenden und einem weinenden Augen. Denn die Ausrichtung war sehr offensiv und der Gegner hat das zwei Mal gekonnt ausgenutzt.

Umfrage

Emmanuel Macron

Frankreis Präsident Emmanuel Macron will westliche Bodentruppen in der Ukraine nicht ausschließen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading