Fußball „Lassen uns sicherlich nicht blenden“

Unter Trainer Erkan Aktas blüht FVLB-Mittelmann Lamin Colley (hinten) wieder auf, ist aktuell gesetzt. Foto: Grant Hubbs Foto: Die Oberbadische

Eine Fata Morgana ist es nicht. Der FV Lörrach-Brombach empfängt am kommenden Sonntag ab 15.30 Uhr im Grütt den Offenburger FV als Tabellenführer. Ungeachtet dessen weist FVLB-Coach Erkan Aktas die Favoritenrolle weit von sich.

Lörrach. Die Offenburger haben bislang mit nur einem Sieg, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen in den ersten fünf Verbandsliga-Saisonspieltagen weit unter ihren Möglichkeiten gespielt. „Platz eins ist zwar schön und gut, aber wir lassen uns sicherlich nicht blenden. Offenburg ist zweifelsohne ein Gegner, der uns alles abverlangen wird“, ist für Aktas das Duell völlig offen.

In der Tat spielte der von vielen Experten auf den Favoritenschild gehobene OFV bislang weit unter seinen Möglichkeiten. Trainer Florian Kneuker weiß auch warum: Wichtige Spieler wie Fabian Hermann, Marco Petereit sind über mehrere Wochen ausgefallen. Samuel Geiler, der ein Praktikum bei Bayern München absolviert, stehe auch nur sporadisch zur Verfügung. Und Nico Schlieter habe sich zum Oberligisten SV Linx verändert. Diese Spieler könne man aktuell nicht adäquat ersetzen.

Daniel Briegel fehlt urlaubsbedingt

Beim FV Lörrach-Brombach kann man personell auch nicht aus dem Vollen schöpfen. Dennoch ist es Coach Erkan Aktas gelungen, der Mannschaft wieder das Sieger-Gen einzuimpfen. Weiter verzichten muss er auf Luigi Squillace. Das Mittelfeld-Ass laboriert weiter an seiner Knochenabsplitterung im Sprunggelenk. Die Verletzung zog er sich vor fast zwei Monaten bei einem Turnier des TuS Efringen-Kirchen zu. Nun soll eine MRT-Aufnahme Gewissheit geben. Flügelstürmer Andreas Lismann befindet sich im Aufbautraining, nachdem er sich in der Vorbereitung im Testspiel gegen den SV Laufenburg einen Muskelfaserriss zugezogen hatte. Inzwischen sammelt er in der „Zweiten“ Spielpraxis, hat beim 3:3 gegen Herten bereits 60 Minuten lang gespielt.

Auf einen Leistungsträger muss Aktas übermorgen verzichten. Daniel Briegel, der jüngst beim 6:3-Erfolg in Waldkirch zweimal getroffen hat, befindet sich im Urlaub. Ein Kandidat für seinen Platz in der Anfangself dürfte sicherlich Lukas Münch sein.

Nicht zufrieden war der FVLB-Trainer mit der Defensivleistung seiner Mannschaft im Elztal. „Drei Gegentreffer sind einfach zuviel. Da müssen wir einfach stabiler werden, diese Nachlässigkeiten ausmerzen, sonst kann es gegen die spielstarken Offenburger eine böse Überraschung geben.“

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Recep Tayyip Erdogan

Der Einmarsch türkischer Truppen in Nordsyrien sorgt für viel Kritik. Die USA verhängen jetzt Sanktionen gegen die Türkei. Befürworten Sie das Vorgehen?

Ergebnis anzeigen
loading