Fußball Mouttet macht’s aus 40 Metern

Uli Nodler
Hochrheins Torwart Simon Krause und der Ball landen im Netz. Foto: Grant Hubbs

Es geht weiter voran beim Fußball-Bezirksligisten VfR Bad Bellingen. Nach dem 4:0 in Efringen-Kirchen gewann der VfR am Samstag auch das Heimspiel gegen den FC Hochrhein am Ende deutlich mit 4:1.

Neu-Trainer Peter Johann hatte einen Einstand nach Maß. „Großer Wille und Einsatz waren letztlich die Grundvoraussetzung, dass es am Ende ein klarer Sieg wurde,“ betonte Johann, der als ehemaliger VfR-Co.-Trainer keine Anpassungsschwierigkeiten hatte, nach dem Spiel.

Das Spiel begann für den Gastgeber nicht nach Wunsch. Der FC Hochrhein führte nach sieben Minuten bereits mit 1:0. Philipp Jedlicka war der Torschütze. „Da haben die Jungs geschlafen. Das Gegentor hat mich schon geärgert“, sagte Johann.

Fortan hatte der VfR Bad Bellingen das Spiel im Griff. Mike Muser, der beste Bad Bellinger an diesem Tag, sorgte in Minute 20 für den Ausgleich. Wer nun aber einen Bad Bellinger Sturmlauf erwartet hatte, wurde enttäuscht. Bis zum Pausenpfiff lief auch beim VfR nicht mehr viel zusammen.

Das änderte sich aber nach dem Wechsel. In der Offensive legten die konditionell überzeugenden Bad Bellinger deutlich zu. Tim Schillinger (56.) brachte den VfR mit einem sehenswerten Kopfball mit 2:1 in Front. Der Bann war gebrochen. Vier Minuten später schickte Adrian Mouttet Muser mit einem feinen Pass in die Tiefe. Der VfR-Offensive schob die Kugel überlegt an Torwart Simon Krause vorbei in die Maschen.

Damit war die Partie entschieden. Die Gäste hatte einfach nicht das Format, um der von Leon Dickau gut geführten Bad Bellinger Defensive gefährlich zu werden. Spektakulär war dann das 4:1 (83. ) Mouttet sah an der Mittellinie, dass Krause zu weit vor seinem Kasten stand. Der Mittelfeldspieler überlobbte den verdutzten Hochrhein-Keeper, und der Ball kullerte in den Kasten.

VfR-Torjäger Tim Siegin fehlt nun wegen seiner Rotsperre noch zwei Spiele, dann kann Johann wieder auf ihn zählen.

Umfrage

E-Auto

Die EU hat ein weitgehendes Verbrenner-Aus bis 2035 beschlossen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading