Fußball Nicht getroffen und doch gewonnen

Die Oberbadische
Der Auggener Steffen Reinecker vergibt in Endingen eine hundertprozentige Einschussmöglichkeit. Foto: Archiv

Von Uli Nodler

Endingen. Fünf Siege, zwei Unentschieden und eine Niederlage – der FC Auggen mischt auch nach dem achten Spieltag der Verbandsliga Südbaden weiter an der Spitze mit. Beim Schlusslicht Endingen feierten die Rebländer ihren dritten Auswärtssieg in der noch jungen Saison.

Die Gäste siegten verdient, aber glanzlos mit 1:0. Das einzige Tor ging jedoch nicht auf das Konto der Auggener. Es war ein spektakuläres Eigentor von Marvin Baumer. Der Endinger Innenverteidiger wollte in der 38. Minute unter Druck zu seinem Torhüter Moritz Koch zurückspielen. Das misslang ihm exorbitant. Denn: Baumer überlobbte seinen Torwart mit einem sehenswerten Flugball. „Ein Slapstick-Tor der allerbesten Sorte“, amüsierte sich Björn Giesel, Sportchef des FC Auggen.

Eigentlich hätten die Margräfler bereits nach vier Minuten führen müssen. Doch FCA-Abwehrmann Steffen Reinecker brachte das Kunststück fertig, die Kugel nach einem feinen Zuspiel von Baris Caylan vier Meter vor dem leeren Endinger Tor an den Pfosten zu knallen.

In der Folgezeit waren die Auggener zwar deutlich überlegen, ihnen fehlte jedoch vor dem gegnerischen Tor die Durchschlagskraft. Das war auch wenig überraschend, stand doch mit den verhinderten Bastian Bischoff, Yannis Kalchschmidt und dem gesperrten Ebrima Sowe Musu Jaiteh der komplette Angriff nicht auf dem Platz. Außerdem unterliefen auch den Gästen viele Ballverluste.

Ungeachtet dessen besaßen die Auggener in der 26. Minute noch eine weitere Chance. Nach einer Flanke von links schraubt sich Ibrahima Camara hoch und köpfte den Ball nur hauchdünn über den Endinger Kasten.

Abwehrmann Reinecker trifft das leere Tor nicht

Und was machte der SV Endingen in den ersten 45 Minuten? Das punktlose Schlusslicht stellte sich hinten rein, verteidigte mit Mann und Maus. Vorne ging bei den Kaiserstühlern gar nichts. FCA-Keeper Stefan Lauer war beschäftigungslos.

Das Spiel wurde nach der Pause noch trostloser als im ersten Abschnitt. Während der SV Endingen nicht in der Lage war, dem Gast aus dem Markgräflerland gefährlich zu werden, beschränkte sich der FC Auggen darauf, den knappen Vorsprung über die Zeit zu bringen. Das gelang ihm dann auch problemlos.

Umfrage

e64ef5d6-6fd7-11ec-9ca8-1335ebb5fb94.jpg

Die Narrengilde Lörrach will ihren Fasnachtsumzug und die Gugge-Explosion coronabedingt in den Juni verlegen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading