Fußball Primus kommt übermorgen ins Grütt

Fabian Schreiner

Auch wenn sich das noch nicht so richtig in Zählbarem widerspiegelt, geht es beim FV Lörrach-Brombach aufwärts. Disziplinierte und couragierte Auftritte legte das Oberliga-Schlusslicht zuletzt hin. An diesem Wochenende bekommt es der FVLB mit Primus SGV Freiberg zu tun.

Von Fabian Schreiner

Lörrach. 33 Punkte trennen Lörrach-Brombach und den Sport- und Gesangverein aus Freiberg – und das nach 17 Spieltagen. Die Vorzeichen sind klar verteilt, wenn das Schlusslicht am Sonntag ab 14.30 Uhr im heimischen Grütt auf den Spitzenreiter trifft. Doch die Leistungen der vergangenen Wochen dürften dem FVLB Mut machen.

Kapidzija macht von sich reden

Beim 3:3 zuletzt gegen Astoria Walldorf II fehlten der Mannschaft von Trainer Erkan Aktas nur wenige Minuten zum zweiten Saisonsieg. Bis in die Nachspielzeit führten die Lerchenstädter mit 3:2. „Es hat wirklich nicht viel gefehlt. Am Ende ist es bitter, aber ich habe den Jungs im Training gesagt, dass sie den Punkt auch genießen sollen“, lässt Aktas wissen.

Zum zweiten Mal in dieser Saison nach dem 3:0-Siege beim Freiburger FC erzielte Lörrach-Brombach drei Treffer. Der umtriebige und immer hart an der Grenze spielende Roger Eschmann belohnte sich für seinen Aufwand mit einem Doppelpack, Alija Kapidzija traf zum ersten Mal überhaupt im Dress des FVLB, und überzeugte obendrauf mit einer starken Vorstellung.

All das sind positive Anzeichen, einzig und allein die Ergebnisse stimmen noch nicht. Ob ausgerechnet gegen die so starken Freiberger allerdings der erste Heimsieg eingefahren wird, wäre dann doch eine große Überraschung. „Ich durfte noch nie gegen Freiberg spielen, aber was ich so gehört habe, sind sie individuell sogar noch etwas besser als die Stuttgarter Kickers,“ informierte der FVLB-Cheftrainer.

Gegen jene Kickers musste sich der FVLB vor zwei Wochen 0:3 geschlagen geben. Eine Halbzeit lang bot die Aktas-Elf einen überaus ansehnlichen Auftritt. Diszipliniert und konzentriert verrichteten die FVLB-Kicker ihre Defensivarbeit und setzten mit Kontern immer wieder Nadelstiche. „Wenn wir den Ball erobern, wollen wir jetzt aber noch offensiver spielen, uns noch mehr zutrauen und die Momente nutzen, die uns geboten werden.“ Wissam Kassem und Mustafa Muharemovic stehen Aktas am Sonntag wieder zur Verfügung.

  • Bewertung
    0

Umfrage

e64ef5d6-6fd7-11ec-9ca8-1335ebb5fb94.jpg

Die Narrengilde Lörrach will ihren Fasnachtsumzug und die Gugge-Explosion coronabedingt in den Juni verlegen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading