Fußball Remis in letzter Sekunde

Steffen Reinecker sichert den Punkt für den FCA. Foto: Archiv

Lahr - Vergangenes Wochenende musste der FC Auggen in letzter Minute eine Pleite einstecken, diesmal jubelten die Schützlinge von Coach Marco Schneider über einen Last Minute-Treffer. Beim SC Lahr konnte Steffen Reinecker mit einem wuchtigen Kopfball in der zweiten Minute der Nachspielzeit das 1:1 (0:1) markieren.

„Wir haben das Remis erzwungen, hätten schon früher das Tor erzielen können. Keine Frage, das Remis war aufgrund unserer Überlegenheit in Halbzeit zwei verdient“, resümierte im Abschluss der Auggener Trainer.

Viele Nackenschläge weggesteckt

Zwar hat es auch diesmal wieder nicht zu einem Sieg gereicht – der letzte datiert vom 10. November. Wie die Gäste aber sämtliche Unwägbarkeiten wegsteckten, das war schon eindrücklich.

Beim Warmmachen verletzte sich Alexander Strazinski, noch in der Anfangsphase musste Keeper Elias Kiefl runter und nach knapp einer halben Stunde erwischte es Nils Mayer. Dazu kam ein „katastrophaler Platz“ und der Wind blies auch noch kräftig durch die Ortenau. Stefan Weschle erzielte als Sahnehäubchen auch noch die SCL-Führung nach 22 Minuten. „Es waren schwierige Bedingungen, und wir haben lange gebraucht, um ins Spiel zu finden“, meinte Schneider.

Doch je längere die Partie dauerte, desto besser waren die Auggener dabei. In Hälfte zwei war der FCA dann tonangebend. „Wir haben nur noch auf ein Tor gespielt“, meinte er. Dass man am Ende noch das Remis erreichte, sei mehr als verdient gewesen. „Hätten wir noch fünf Minuten länger gespielt, wären wir wohl sogar als Sieger vom Feld gegangen“, erklärte Schneider, der sich für seine Jungs freute, dass sie diesmal nicht mit leeren Händen da stehen mussten.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Bundestrainer Joachim Löw hat die Fußballnationalmannschaft verjüngt und die Spieler Müller, Boateng und Hummels ausgetauscht. Finden Sie das gut?

Ergebnis anzeigen
loading