Fußball Schliengen macht Meisterstück

Bezirk Hochrhein - Jubel in Schliengen. Die Sportfreunde in der Reblandgemeinde haben den Titel in der Kreisliga B, Staffel 1, am vorletzten Saisonspieltag mit einem 2:1-Auswärtssieg gegen TJZ Weil perfekt gemacht.

In der Staffel 2 dagegen fällt die Entscheidung erst am letzten Spieltag zwischen dem SV Eichsel und FV Fahrnau. Eichsel führt die Tabelle mit einem Punkt Vorsprung auf Fahrnau an. Beide Mannschaften gehen als klare Favoriten in ihre letzten Begegnungen. Während der FV Fahrnau den Tabellenletzten und bereits als Absteiger feststehenden TuS Kleines Wiesental II empfängt, bestreitet der SV Eichsel ein Auswärtsspiel beim Tabellenneunten FC Schönau II.

Neben dem TuS Kleines Wiesental II steigen auch der SV Nollingen und die Spvgg. Brennet/Öflingen II in die Kreisliga C ab.

In der Staffel 1 ließen die Schliengener auf der Saisonzielgeraden nichts mehr anbrennen. Allerdings machte es der Meister am vorletzten Spieltag bei TJZ Weil noch einmal spannend. Nachdem Tom Wihler die Gäste früh mit 1:0 in Führung gebracht hatte, glich Gökhan Kaya für den Gastgeber in der 80. Minute aus. Sieben Minuten später schoss dann Jonas Lösle die SF Schliengen mit seinem Treffer zum Titel. Ein Unentschieden hätte nicht gereicht.

Erster Anwärter für den zweiten Tabellenplatz und damit die beiden Aufstiegsspiele zur Kreisliga A ist der TuS Binzen. Unter den Augen des neuen Trainers Karlfrieder Sütterlin erfüllten die Binzener am vorletzten Spieltag ihr Soll mit einem 3:2-Heimsieg gegen den FC Kandern.

Vor dem letzten Spieltag am kommenden Samstag hat der TuS zwei Zähler Vorsprung auf den TuS Efringen-Kirchen II. Während Binzen beim abstiegsgefährdeten SV Inzlingen antreten muss, ist der TuS Efringen-Kirchen beim FC Kandern zu Gast. Für Spannung ist also gesorgt.

Im Tabellenkeller der Staffel 1 ist bereits eine Entscheidung gefallen. Schlusslicht Bosporus FC Friedlingen II steht bereits als erster Absteiger fest. Zittern müssen der FC Huttingen II und SV Inzlingen. Dagegen dürfte der TJZ Weil angesichts der deutlich besseren Tordifferenz gegenüber Huttingen II und Inzlingen gerettet sein.

Der SV Stühlingen steht in der Kreisliga B, Staffel 4, bereits als Meister und direkter Kreisliga A-Aufsteiger fest. In der Staffel 3 kann der SV Laufenburg II mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit für die Kreisliga A planen. Im letzten Saisonspiel am kommenden Sonntag kommt es in Laufenburg zum Gipfeltreffen zwischen der Nullachter-Reserve und dem Tabellenzweiten SV Obersäckingen, der drei Zähler Rückstand und eine um 13 Treffer schlechtere Tordifferenz auf den Spitzenreiter aufweist. Die Laufenburger können sich also eine Niederlage mit sechs Toren Differenz leisten und sind immer noch Meister. Eine Niederlage könnte für Obersäckingen aber fatale Folgen haben. Denn dann würde die SG Höchenschwand-Häusern bei einem Sieg in Eschbach dank der besseren Tordifferenz noch an Obersäckingen vorbeiziehen.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Trinken bei Hitze

Bei uns im Südwesten wird es diese Woche mit Temperaturen bis zu 40 Grad richtig heiß. Wie kommen Sie mit der aktuellen Hitzewelle klar?

Ergebnis anzeigen
loading