Lörrach - Keine Frage: Patrick Scheuermann hat sein Herz an den Jugendfußball verloren. Deshalb engagiert sich der Immobilien-Unternehmer schon seit vielen Jahren in der Nachwuchsabteilung des FV Lörrach-Brombach, unterstützt sie nachhaltig und hat großen Spaß dabei, seinem Sohn Moritz beim Kicken zuzusehen.

Dann ist Scheuermann noch einen Schritt weitergegangen, wertete die hiesige Nachwuchsturnierserie im Winter mit einem spektakulären U13-Turnier weiter auf. Dann stieg McDonald’s beim international renommierten Walter-Waibel-Turnier aus. Patrick Scheuermann ließ sich nicht zweimal bitten, und der PS-Immo-Cup 2.0 war geboren. Unser Redakteur Uli Nodler sprach mit Patrick Scheuermann vor den Hallen- und Freiluftturnieren an diesem Wochenende.

Herr Scheuermann, was hat Sie bewogen, ein weiteres hochkarätiges Nachwuchs-Fußballturnier unter ihrem Patronat zu veranstalten?

Mir macht es einfach riesigen Spaß, den Jugendfußballern in der Region die Möglichkeit zu bieten, sich mit Gleichaltrigen aus großen Fußballvereinen wie den FC Barcelona oder Bayern München zu messen. Als das großartige Hallenturnier in Weil einen neuen Patron suchte, habe ich ohne zu zögern ja gesagt. Ich kenne ja das Turnier, weil mein Sohn dort auch schon spielte und ich die vielen leuchtenden Kinderaugen gesehen habe.

Wie kann der Nachwuchsfußball in der Region von diesen hochwertigen Turnieren profitieren?

Ich glaube schon, dass unsere jungen Fußballer, die diese Turniere in Lörrach oder Weil erleben, eine Menge Motivation fürs Training oder Spiel mitnehmen, bessere Fußballer werden können.

Oft ist es doch so, dass sich Väter oder Mütter in einem Verein engagieren, wenn ihre Kinder dort aktiv sind. Ist das nicht mehr der Fall, erlischt ihr Interesse oft. Warum ist das bei Ihnen nicht der Fall?

So egoistisch bin ich nicht. Nein, ganz und gar nicht. Auch wenn mein Sohn nun zu alt für diese Turniere ist, war es für mich nie ein Thema, aufzuhören. Der Nachwuchsfußball in der Region hat es verdient, dass man ihm eine so große Aufmerksamkeit schenkt.