Fußball Spiel machen statt verteidigen

Die Oberbadische
Yannis Kalchschmidt fällt verletzt aus. Foto: zVg

Auggen (mib). Der Tabellenvierte ist beim Schlusslicht zu Gast. Klare Sache also? Mitnichten. „Genau das sind doch die schwierigsten Spiele“, macht Björn Giesel, der Sportchef des FC Auggen, klar. Die Markgräfler treffen am Samstag, 15.30 Uhr, auswärts auf den SV Endingen, der alle sechs Partien bislang verloren hat.

„Sie haben noch nicht gewonnen, aber das ist gefährlich, denn irgendwann geht auch diese Serie zu Ende. Hoffentlich nicht gegen uns“, meint Giesel, der weiß, das seine Mannschaft eher defensive Qualitäten hat: „Wir sind kein Team, dass dauerhaft ein Spiel dominiert. Unsere Stärke ist das Dagegenhalten und der Abwehrverbund. In Endingen müssen wir wohl das Spiel machen. Mal schauen, ob wir das können.“

Und auch aus einem anderen Grund, will der Sportchef des bislang sehr überzeugenden FCA nichts von einem Spaziergang wissen. Im Angriff ist Auggen morgen schwach besetzt. Bastian Bischoff (Knie), Yannis Kalchschmidt (Muskelfaserriss) und Ebrima Sowe Musu Jaiteh (noch ein Spiel gesperrt) sind allesamt nicht mit dabei. „Vorne haben wir große Defizite, da müssen wir uns taktisch etwas überlegen“, sagt Giesel, der dennoch guten Mutes ist.

Umfrage

e64ef5d6-6fd7-11ec-9ca8-1335ebb5fb94.jpg

Die Narrengilde Lörrach will ihren Fasnachtsumzug und die Gugge-Explosion coronabedingt in den Juni verlegen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading