Fußball Stark: Aktuell liegen 21 Zusagen vor

Lörrach - Ganze Zentnerlasten sind allen Beteiligten beim FV Lörrach-Brombach von den Schultern gefallen, als der Ligaverbleib in trockenen Tüchern war. Nun richtet sich im Grütt der Blick nach vorne. Und der ist ziemlich optimistisch, haben doch 21 Akteure aus dem bestehenden Verbandsliga-Kader und vier der fünf bisherigen A-Junioren-Spieler aus der Oberliga-Mannschaft den Verbleib fest zugesagt.

Anders hätte es sicherlich ausgesehen, wäre der FVLB aus der Verbands- in die Landesliga abgestiegen. „Im Nachhinein war es trotz einiger Widerstände die richtige Entscheidung, nach der Trennung von Enzo Minardi den Trainerposten extern zu besetzen“, betont der Sportliche Leiter Tobias Jehle. Er, aber auch Präsident Joachim Schröter und sein Stellvertreter Bernd Schleith waren es, die sich für die kurzfristige Verpflichtung von Erkan Aktas stark gemacht haben.

Und Aktas, ein Könner seines Fachs, war es, der als neuer Cheftrainer einer total verunsicherten Mannschaft neues Leben eingehaucht hat. „Ohne ihn hätte es für uns wahrscheinlich ein böses Erwachen gegeben“, gibt Jehle unumwunden zu.

Nach der Rettung herrscht wieder so etwas wie Aufbruchsstimmung beim FVLB. Dennoch drückt Jehle im Gespräch mit unserer Zeitung auf die Euphoriebremse: „In der Organisation sind wir noch immer unterbesetzt, wenn wir auch mit Christian Schmidt als Teammanager einen starken Mitstreiter gefunden haben. Da muss sich in naher Zukunft sicherlich noch etwas bewegen.“

Der personelle Aderlass des Verbandsligisten beschränkt sich auf lediglich drei Abgänge. Das sind Kevin Keller, der zum Bezirksligisten TuS Efringen-Kirchen wechselt, und Roberto Billeci, der seinem Studium in Pforzheim Priorität einräumt. Außerdem verlässt Tim Brändle aus der A-Jugend den FVLB in Richtung FC Auggen.

Mit Dominik Lüchinger und Marc Philipp verfügt der FV Lörrach-Brombach vielleicht über das beste Torwart-Duo in der Verbandsliga. Trotz des Abgangs von Roberto Billeci verfügt die Defensive mit Arno Leisinger, Kevin Meier, David Pinke.Leon Riede, Mirco Bühler und auch David Bosek über eine Menge Qualität. Dennoch hat für Coach Aktas und Tobias Jehle die Suche nach einem Innenverteidiger mit Verbandsliga-Niveau Priorität. Defensiv könnte auch der A-Jugendspieler Lukas Kessler zu einer Alternative werden.

Das Mittelfeld, offensiv wie defensiv, ist mit Luigi Squillace, Lamin Colley und Benedikt Nickel aus dem bestehenden Kader noch etwas dünn besetzt. Mit Leonardo Komljenovic, Yanik Behringer und Amin E-Ghazi stoßen aber drei Talente aus den eigenen A-Junioren dazu. Dennoch würde hier der eine oder andere Neuzugang für Belebung sorgen. Nach seinem USA-Aufenthalt wird Fabrice Glaser diesen Mannschaftsteil wieder verstärken.

Das Fehlen eines Stoßstürmers, wie es der zum FC Auggen abgewanderte Nils Mayer war, war in der abgelaufenen Saison die Achillesverse der Lerchenkicker. „Solch einen Typ Stürmer brauchen wir unbedingt. Die Suche nach ihm läuft schon seit längerem“, informiert Jehle. Witali Semenschuk und auch Lukas Münch konnten in der vergangenen Saison diesen Ansprüchen nicht immer gerecht werden.

Aufbruchsstimmung nach der Rettung

Auf den offensiven Außenpositionen, rechts wie links, würde es recht vielversprechend aussehen, wenn die Sportliche Leitung Daniel Briegel von einem Verbleib überzeugen könnte. Der Wechsel zu seinem Stammverein FC Neuenburg ist nämlich noch nicht in trockenen Tüchern. Feste Größen sind dagegen Andreas Lismann, Paolo Disanto, Patrik Kierzek und Angelo Di Palma.

Bis auf die Torhüter-Position sind die FVLB-Verantwortlichen auf der Suche nach externen Verstärkungen in allen anderen Mannschaftsteilen. „Die Gespräche laufen mit etlichen interessanten Spielern. Der Verbandsliga-Verbleib ist für uns jetzt natürlich ein gutes Argument“, betont Tobias Jehle.

Die Vorbereitung auf die neue Verbandsliga-Saison startet beim FV Lörrach-Brombach mit der ersten Trainingseinheit am 8. Juli.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    2

Newsticker

blank

Umfrage

Sommerurlaub

Die Sommerferien werfen ihren Schatten voraus. Werden Sie dieses Jahr den Urlaub in Deutschland verbringen oder ins Ausland reisen?

Ergebnis anzeigen
loading