Fußball Stark: Gäste holen ein 0:2 auf

Erzingens scheidender Torjäger Sandro D’Accurso (am Ball) erzielt im Aufstiegshinspiel den wichtigen Ausgleich. Foto: Uli Nodler

Wagenstadt - Eine respektable Ausgangsposition hat sich der FC Erzingen im Duell um den Auftstieg in die Landesliga, Staffel 2, geschaffen.

Der Bezirksliga-Vize aus dem Bezirk Hochrhein kam am Pfingstsonntag beim Freiburger Vize SG Nordweil/Wagenstadt zu einem 2:2-Unentschieden. Das Remis ist umso höher zu bewerten, holten die Erzinger doch auswärts einen 0:2-Rückstand auf. Die Treffer für die Gäste vom Hochrhein erzielten nach der Pause Felix Uhl und Torjäger Sandro D’Accurso.

Vor rund 1200 Zuschauern setzten die Erzinger in den ersten 25 Minuten die Akzente, nutzten jedoch eine Großchance nicht, als Valentin Loparco (23.) frei vor dem Gastgeber-Tor aufkreuzte, aber an SG-Keeper Pascal Reiner scheiterte.

Ohne Vorwarnung

Vier Minuten später fiel ohne Vorwarnung der SG-Führungstreffer. Auf der linken Außenbahn verlor der Erzinger Alfredo Di Feo ein Laufduell gegen Kai Hensle. Seinen Flankenball konnte Jonas Buehler locker aus vier Metern ins Gäste-Tor bugsieren. Nun war die SG Nordweil/Wagenstadt auf Betriebstemperatur. Erzingen hatte plötzlich defensiv Probleme und kassierte in der 37. Minute prompt das 0:2. Der Torschütze war Spielertrainer Philipp Hensle. Kurz vor der Pause wäre beinahe noch das 0:3 aus Erzinger Sicht gefallen, doch Torwart Loris Bendel bewahrte sein Team mit einer spektakulären Parade vor einem noch größeren Rückstand.

Angetrieben von den stimmgewaltigen Erzinger Fans gehörte jedoch die zweite Halbzeit einem mental beeindruckenden FC Erzingen. Vier Minute nach der Pause zirkelte Felix Uhl einen Freistoßball zum Anschlusstreffer in den SG-Kasten. Wenig später hatten die Gäste schon den Torschrei auf den Lippen, doch Danilo Torsello setzte einen Kopfball nur an den Innenpfosten. Doch die Gäste blieben dran und glichen in der 77. Minute dann auch verdient aus. Einmal mehr erzielte Sandro D’Accurso, der einen Abpraller eiskalt nutzte, ein wichtiges Tor für den FCE. Die Gäste hätte in der Schlussphase sogar noch gewinnen können.

Die Ausgangslage ist nun vor dem Rückspiel am Samstag (Anpfiff 16.30 Uhr) vor heimischer Kulisse richtig gut. Durch das 2:2 im Hinspiel ist der Landesliga-Aufstieg für den FC Erzingen greifbar nahe.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Trinken bei Hitze

Bei uns im Südwesten wird es diese Woche mit Temperaturen bis zu 40 Grad richtig heiß. Wie kommen Sie mit der aktuellen Hitzewelle klar?

Ergebnis anzeigen
loading